N° 2

Miriam Kungl und Sven Ludwig.
Inhaber und Konditoren Pâtisserie Ludwig.

Südliche Waldstraße Karlsruhe. In einer der lebens- und liebenswertesten Straßen der Innenstadt fügt sich ein Kleinod ein, das jeden Passanten unwillkürlich ins Auge springt: Wunderbare, kleine, verspielte Kunstwerke aus Zucker, Früchten, Teig und Schokolade und ein so filigranes wie zeitgeistiges Ambiente verweisen auf das Mutterland des Genusses jenseits des Rheins: Mehr „Douce France“ war vielleicht nie in der mit französischem Flair von Haus aus gut ausgestatteten badischen Residenz. Anfang 2015 sind Miriam und Sven mit ihrer Pâtisserie in die Waldstraße eingezogen. Vor kurzem eröffnete eine stylishe Take-away-Filiale, XXL-Stehtisch und lässige Sitzplätze inklusive, nur hundert Meter vom Bahnhofsvorplatz mit Blick auf den Zoo. Was treibt junge Menschen an, zwei der spannendsten und auffälligsten Geschäfte in Karlsruhe zu betreiben und weiterzuentwickeln?

Die beiden Konditoren, jüngst einem breiten nationalen Publikum der Sat1-Produktion „Das große Backen – die Profis 2019“ mit einem fulminanten zweiten Platz bekannt geworden, haben spontan eine so einfache wie simple Antwort parat: „Das sind wir, wir drücken uns durch unsere Kreationen ebenso aus wie durch unsere Interior-Konzepte.“ Weil Miriam und Sven selbst die Möglichkeit haben, ihre Individualität nach außen zu tragen. Und das macht dankbar für die Chance, sich selbst zu verwirklichen. Und dabei noch einer ganzen bereits verloren gegangenen Zunft traditioneller Kuchenbäcker einen innovativen eigenen Stempel aufzudrücken. Mit ihren Kreationen, die uns alle wie in einem Pariser Salon fühlen lassen. Elegant, voller Geschmack. Und lebendig.