KVV Newsletter
 

Newsletter Ausgabe 1/2013


Günstig unterwegs mit „NarrenKarte“ und „Fastenticket“


Tolle Tarifangebote winken zur Fastnacht und Fastenzeit: Mit der „NarrenKarte“können bis zu fünf Erwachsene für nur 22 Euro sieben Tage lang das KVV-Netz nutzen. Auto-Fasten statt Auto-Fahren? Das „Fastenticket“ gilt sieben Tage lang im ganzen Netz und kostet gerade einmal 23 Euro. Damit hält der KVV passend zur Saison und zusätzlich zu seinen normalen attraktiven Preisen wieder zwei interessante Angebote bereit, die vor allem Neukunden den öffentlichen Personennahverkehr schmackhaft machen sollen.

Die „NarrenKarte“ ist das perfekte Angebot für alle, die während der närrischen Tage sicher autofrei unterwegs sein wollen. Mit Freunden zum Nachtumzug oder im rauschenden Kostüm zum Rosenmontagsball - für nur 22 Euro können bis zu fünf Narren sieben aufeinanderfolgende Tage lang, nämlich vom Schmutzigen Donnerstag, 7. Februar, bis einschließlich Aschermittwoch, 13. Februar, alle Busse und Bahnen im gesamten KVV-Netz nutzen. Die Karte gilt täglich von 9 Uhr bis 6 Uhr des Folgetags für unbegrenzt viele Fahrten.

Die Fastenzeit ist für viele Menschen traditionell die Zeit des Verzichts. Der Umwelt und der eigenen Gesundheit zuliebe könnte man auch einmal auf das Auto verzichten. Der KVV unterstützt das und bietet zusammen mit dem ökumenischen Ausschuss der evangelischen und katholischen Kirche in Karlsruhe für Gerechtigkeit, Frieden, Bewahrung der Schöpfung und den örtlichen Umweltverbänden das passende Angebot. Mit dem „Fastenticket“ kann eine Person zwischen Aschermittwoch, 13. Februar, bis Ostermontag, 1. April, beliebige sieben aufeinanderfolgende Tage das komplette Netz des KVV nutzen – und das für günstige 23 Euro. An Sonn- und Feiertagen darf die Familie gratis mitfahren.

Erhältlich sind beide Tickets in den Karlsruher Kundenzentren am Marktplatz (Weinbrennerhaus), am Hauptbahnhof, im Kundenzentrum Stadtbus Bruchsal, in den Bürgerbüros Rastatt und Baden-Baden sowie im Ettlinger Stadtbahnhof. Zudem können die Fahrkarten an folgenden Verkaufsstellen erworben werden: Durlach Turmberg, Kiosk Durlach Bahnhof, Kiosk am Entenfang, Albtalbahnhof, Rothweiler (Westmarkstraße 13), Schreibwaren Grimm (Pappelallee 12), Postagentur Götz/Mantei (Hohlohstraße 1), Kiosk Lüdke (Georg-Büchner-Straße 18) und Haus Leibold Rheinstetten.

 

  Zurück zur Newsletterübersicht



Zur Facebook-Seite des KVV

Zur Facebook-Seite des KVV

Zur Twitter-Seite des KVV

Zur Twitter-Seite des KVV

Zur Twitter-Seite des KVV

Zum YouTube Kanal des KVV

   

Newsletter-Service

Über Ihre Anregungen freuen wir uns:
info@kvv.karlsruhe.de

Noch mehr Neuigkeiten vom Karlsruhrer Verkehrsverbund erfahren Sie hier:
www.kvv.de


Herausgeber

Karlsruher Verkehrsverbund GmbH | Tullastr. 71 | 76131 Karlsruhe | Telefon +49 721 / 6107 - 0
Registergericht: Amtsgericht Mannheim | Registernummer: HRB 106831 MA |
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a | Umsatzsteuergesetz: DE 161 340 500 |
Geschäftsführer Dr. Alexander Pischon (Inhaltlich Verantwortliche gemäß § 10 Absatz 3 MDStV)