KVV Newsletter
 

Newsletter Ausgabe 2/2013


Kombilösung: Östliche Kaiserstraße für Schienenverkehr gesperrt

Östliche Kaiserstraße mit Bahnen und Passanten

Die Kombilösungs-Baustellen in der östlichen Kaiserstraße sollen konzentriert abgewickelt werden. Vom 29. April bis November wird deshalb die Strecke zwischen Marktplatz und Kronenplatz für den Schienenverkehr gesperrt. Zur Vorbereitung auf diese siebenmonatige Sperrung werden am Wochenende zuvor am Kronenplatz und am Marktplatz die Südabzweige in der Fritz-Erler-Straße und in Richtung Ettlinger Straße neu an die in der Kaiserstraße verlaufenden Gleise angeschlossen. Deshalb wird von Freitag, 26. April, 20 Uhr, bis Montag, 29. April, 4.45 Uhr, der Schienenverkehr zwischen dem Europaplatz im Westen und der Tullastraße beziehungsweise Hauptfriedhof im Osten gesperrt. Die Stadtbahnen und Straßenbahnen werden über Karlstor, Konzerthaus und die Südostbahn zur Tullastraße umgeleitet. Um Ziele direkt in der Innenstadt zu erreichen, können die Fahrgäste am Samstag, 27. April, zwischen 9.30 Uhr und 20.30 Uhr die eigens eingerichtete Pendellinie "E" nutzen, die zwischen den Haltestellen Europaplatz (Kaiserstraße) und Herrenstraße verkehrt.

Hier finden Sie den Umleitungsnetzplan zum Herunterladen:

Umleitungsnetzplan gültig vom 26. April, 20 Uhr, bis 29. April, 4.45 Uhr

Alle weiteren Informationen finden Sie auf der KVV-Homepage.

Ab Montagfrüh und damit rechtzeitig zum Beginn des Berufs- und Schülerverkehrs gilt dann der siebenmonatige Umleitungsplan. Die Stadt- und Straßenbahnen werden vom 29. April bis November statt über den gesperrten Abschnitt der östlichen Kaiserstraße über den "Bypass" Baumeisterstraße umgeleitet. Der Marktplatz, der Kronenplatz und auch das KIT sind mit dem ÖPNV während der gesamten Zeit erreichbar.

Die Umleitungsfahrwege führen auf einzelnen Linien zu unterschiedlichen, insgesamt aber moderaten Fahrzeitverlängerungen: Die S2 benötigt zwischen Hauptfriedhof und Marktplatz sieben Minuten mehr pro Richtung, die S5 zwischen Tullastraße und Marktplatz drei Minuten pro Richtung. Der Umleitungsfahrweg der S4/S41 ist zeitneutral. Die Tramlinie 1 braucht zwischen Tullastraße und Marktplatz bei ihrem Fahrweg über das Durlacher Tor sechs Minuten mehr. Die Abfahrtszeiten der Buslinien werden gegebenenfalls den veränderten Bahn-Abfahrtszeiten angepasst.

Während der siebenmonatigen Sperrung fährt die S2 von Norden kommend ab Hauptfriedhof über Tullastraße, Südostbahn und durch die Baumeisterstraße zum Marktplatz und von dort wie gewohnt nach Rheinstetten (und genauso zurück). Die S4/S41 verkehrt zwischen Tullastraße und Hauptbahnhof Vorplatz (und umgekehrt) über Durlacher Tor, Kronenplatz und durch die Baumeisterstraße. Die S5 fährt ab der Haltestelle Tullastraße als Eilzug über die Südostbahn mit Halt an den Haltestellen Ostendstraße, Philipp-Reis-Straße und Ettlinger Tor bis zum Marktplatz und dann weiter nach Wörth (und genauso umgekehrt). Die Tramlinie 1 fährt von Durlach kommend bis Kronenplatz, dann durch die Baumeisterstraße und über das Ettlinger Tor zum Marktplatz und weiter nach Oberreut (und so auch wieder zurück). Die Tramlinie 2 verkehrt im Osten nicht; von Westen kommend fährt sie ab Hauptbahnhof Vorplatz zum Tivoli (und dann wieder zurück). Zwischen Durlach und Wolfartsweier verkehrt die Tramlinie 8 als Ersatz für die Tramlinie 2 in den üblichen Taktintervallen und Betriebszeiten der Linie 2. Die Tramlinien 3 und 4 fahren zwischen Heide und Waldstadt über Europaplatz, Karlstraße, Hauptbahnhof Vorplatz, Rüppurrer Straße und Kronenplatz. Die Tramlinie 5 verkehrt im Westen vom Rheinhafen kommend über Mathystraße, Karlstor, Europaplatz, Marktplatz, Ettlinger Tor und Konzerthaus zurück in Richtung Rheinhafen; im Osten der Stadt wird ab Tullastraße ein Schienenersatzverkehr (SEV) eingerichtet, der Rintheim an das Schienennetz anbindet. Die Tramlinie 6 verkehrt von Daxlanden kommend über Hauptbahnhof Vorplatz, Ettlinger Straße, Marktplatz bis Kaiserplatz und genauso auch wieder zurück. Fahrgäste im Ostteil der Linie können auf die S2 ausweichen, die durch ihre geänderte Linienführung Hirtenweg und Marktplatz über die Südostbahn miteinander verbindet.

Die Sperrung hat auch Auswirkungen auf den Individualverkehr: Um den zusätzlichen Bahnverkehr aufnehmen zu können, wird die Baumeisterstraße entsprechend ausgestattet: Autos und Bahnen erhalten eigene Fahrwege. Dazu ist eine teilweise Umwandlung der Schrägparker durch Längsparker zwischen Marienstraße und Rüppurrer Straße vorgesehen. An der Kreuzung Baumeisterstraße/Rüppurrer Straße wird eine Stauerkennung in der Rüppurrer Straße zwischen Mendelssohnplatz und Baumeisterstraße eingebaut, um die Ampelschaltung flexibel beeinflussen zu können. Zusätzlich sollen Lichtsignalanlagen in den entsprechenden Bereichen optimiert werden. Die Karl-Friedrich-Straße soll in Richtung Süden vorläufig wieder geöffnet werden.

Hier finden Sie den Umleitungsnetzplan und den Flyer zur Sperrung zum Herunterladen:

Umleitungsfahrplan während der Sperrung Marktplatz - Kronenplatz ab 29. April

Flyer "Umleitung während der Baumaßnahme Marktplatz - Kronenplatz"

 

 

  Zurück zur Newsletterübersicht



Zur Facebook-Seite des KVV

Zur Facebook-Seite des KVV

Zur Twitter-Seite des KVV

Zur Twitter-Seite des KVV

Zur Twitter-Seite des KVV

Zum YouTube Kanal des KVV

   

Newsletter-Service

Über Ihre Anregungen freuen wir uns:
info@kvv.karlsruhe.de

Noch mehr Neuigkeiten vom Karlsruhrer Verkehrsverbund erfahren Sie hier:
www.kvv.de


Herausgeber

Karlsruher Verkehrsverbund GmbH | Tullastr. 71 | 76131 Karlsruhe | Telefon +49 721 / 6107 - 0
Registergericht: Amtsgericht Mannheim | Registernummer: HRB 106831 MA |
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a | Umsatzsteuergesetz: DE 161 340 500 |
Geschäftsführer Dr. Alexander Pischon (Inhaltlich Verantwortliche gemäß § 10 Absatz 3 MDStV)