KVV Newsletter
 

Newsletter Ausgabe 3/2014


Geänderter Liniennetzplan in den Pfingstferien

Baustellenbild

Ab dem 7. Juni ist der Abschnitt Kronenplatz bis Mühlburger Tor wegen Gleisarbeiten für den Schienenverkehr gesperrt. Gleichzeitig wird in der Rheinstrandsiedlung gebaut: Betroffen ist die Linie S2.  

In den zweiwöchigen Pfingstferien steht am Europaplatz ein weiterer großer Schritt beim Bau der Kombilösung an: Die Straßenbahngleise werden wieder ein Stück nach Norden in ihre ursprüngliche Lage entlang der Achse Kaiserstraße verlegt. Für Fahrgäste bringen die Bauarbeiten ein stark geändertes Liniennetz mit sich, denn über den Europaplatz werden in diesen zwei Wochen keine Bahnen fahren können. Von Samstag, 7. Juni, 20.30 Uhr  bis Montag, 23. Juni, zum Betriebsbeginn um 4.45 Uhr, fahren alle in dem Bereich verkehrenden Stadtbahnen und Straßenbahnen eine Umleitung. Pendelbahnen in der Kaiserstraße vom Kronenplatz über den Marktplatz zum Europaplatz (E1) sowie von Süden über die Karlstraße zum Europaplatz (E2) werden aber dafür sorgen, dass der „Euro“ weiter erreicht werden kann.

Info-Faltblatt

Umleitungsplan während der Bauarbeiten am Europaplatz und in der Rheinstrandsiedlung

Die Pendelbahnen der Linie E1 in der Kaiserstraße können von den Fahrgästen kostenlos genutzt werden, für die Linie E2 gilt der reguläre KVV-Tarif.

Die regulären Linien fahren zwischen Kronenplatz und der Haltestelle Yorckstraße in der Kaiserallee Umleitungen. Dabei nehmen sie ihren Weg entweder über den Hauptbahnhof oder durch die Baumeister- und Hermann-Billing-Straße.

Die Stadtbahnlinien S1/S11 fahren von Ettlingen kommend über die Karlstraße bis zur Mathystraße, dann über den Weinbrennerplatz zur Yorckstraße in Richtung Neureut, beziehungsweise Hochstetten und genauso wieder zurück. Die morgens aus Ettlingen kommenden Eilzüge der beiden Linien verkehren ab Albtalbahnhof über Hauptbahnhof Vorplatz und enden am Tivoli; entsprechend fahren die Eilzüge der S11 nach Ittersbach nachmittags ab Tivoli über Hauptbahnhof Vorplatz und Albtalbahnhof in Richtung Ettlingen.

Die S2 verkehrt wegen der Arbeiten in der Rheinstrandsiedlung von Stutensee/Spöck kommend zum Hauptfriedhof und dann aber über die Tullastraße zum Durlacher Bahnhof. Zwischen Entenfang und Rheinstrandsiedlung verkehrt ein Bus als Schienenersatzverkehr (SEV) mit Halt an allen Haltestellen der S2 (Plan siehe oben). 

Die S4/S41 ist von der Umleitung nicht betroffen und verkehrt von Süden kommend wie derzeit auch über den Hauptbahnhof Vorplatz, die Rüppurrer Straße und die Durlacher Allee in Richtung Osten und so auch wieder zurück.

Die S5 fährt von Wörth kommend zur Yorckstraße, dann Weinbrennerplatz, Mathystraße, Konzerthaus, Rüppurrer Tor und Südostbahn zur Tullastraße und von dort auf dem gewohnten Fahrweg in Richtung Pforzheim. Die Eilzüge der S5 beginnen am Albtalbahnhof und fahren dann über Tivoli, Kronenplatz zur Tullastraße und ab dort in Richtung Pforzheim.

Die Bahnen, die als S51 am Albtalbahnhof ankommen, fahren als S52 über Kolpingplatz, Mathystraße, Weinbrennerplatz, Yorckstraße weiter in Richtung Germersheim. Die Bahnen der Linie S52, die über Knielingen in Richtung Innenstadt fahren, verkehren über Yorckstraße zum Weinbrennerplatz, dann aber über Konzerthaus, Tivoli, Hauptbahnhof Vorplatz und ab Albtalbahnhof als S51 in Richtung Germersheim.

Die Straßenbahnlinie 1 fährt von Oberreut kommend über die Lessingstraße, Mathystraße, Konzerthaus, Rüppurrer Tor und Kronenplatz nach Durlach und wieder zurück - sie hält nicht am Weinbrennerplatz.

Die Linie 2 fährt vom Städtischen Klinikum aus über Yorckstraße, Weinbrennerplatz, Arbeitsagentur, ZKM, Hauptbahnhof Vorplatz, Rüppurrer Tor und den Kronenplatz nach Wolfartsweier und so auch wieder zurück.

Die Linie 3 fährt von der Heide und der Nordstadt über das Mühlburger Tor zum Rheinhafen - und genauso auch wieder zurück. Fahrgäste von der Nordstadt in Richtung Innenstadt können an der Yorckstraße auf die dortigen Linien umzusteigen.

Die Linie 4 fährt vom Hauptbahnhof Vorplatz über Rüppurrer Tor, Kronenplatz und Durlacher Tor in Richtung Waldstadt und umgekehrt.

Die Linie 5 entfällt ganz, die Busse der Linie 5E verkehren aber unverändert.

Die Linie 6 fährt von Daxlanden über Kühler Krug, Weinbrennerplatz und Mathystraße zum Hauptbahnhof - und genauso auch wieder zurück. Ab der Nacht vom 30. auf den 31. Mai werden in allen Nächten bis zum Ende der Pfingstferien die zentrale Nightliner-Abnahme vom Marktplatz an das Konzerthaus verlegt.

Auch im Nightliner-Netz wird es eine Pendelbahn geben, die vom Europaplatz über das Karlstor zum Konzerthaus führt, wo die Nightliner-Abnahme erfolgt.

Umleitungsplan Nightliner

Da auch die Buslinie 73 den Europaplatz nicht mehr erreichen kann, verkehrt sie ab der Haltestelle Schützenhaus über den Adenauerring zum Durlacher Tor, hat am Kronenplatz Anschluss an die Pendellinie E1 und fährt anschließend über den Zirkel zurück in Richtung Kirchfeld. Als Ersatz für den Europaplatz wird eine zusätzliche Haltestelle an der Kunsthalle eingerichtet.

Gleissanierung in der Rheinstrandsiedlung

Um die Maßnahmen zu bündeln, werden gleichzeitig an der Nordumfahrung Mühlburger Tor die Gleise saniert und parallel Gleissanierungsarbeiten in der Rheinstrandsiedlung durchgeführt. Aufgrund dieser Baumaßnahme muss die Stadtbahnlinie S2 ab Entenfang in Richtung Rheinstetten durch einen Schienenersatzverkehr (SEV) ersetzt werden. 

SEV-Fahrplan Linie S2 Rheinstrandsiedlung

  Zurück zur Newsletterübersicht



Zur Facebook-Seite des KVV

Zur Facebook-Seite des KVV

Zur Twitter-Seite des KVV

Zur Twitter-Seite des KVV

Zur Twitter-Seite des KVV

Zum YouTube Kanal des KVV

   

Newsletter-Service

Über Ihre Anregungen freuen wir uns:
info@kvv.karlsruhe.de

Noch mehr Neuigkeiten vom Karlsruhrer Verkehrsverbund erfahren Sie hier:
www.kvv.de


Herausgeber

Karlsruher Verkehrsverbund GmbH | Tullastr. 71 | 76131 Karlsruhe | Telefon +49 721 / 6107 - 0
Registergericht: Amtsgericht Mannheim | Registernummer: HRB 106831 MA |
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a | Umsatzsteuergesetz: DE 161 340 500 |
Geschäftsführer Dr. Alexander Pischon (Inhaltlich Verantwortliche gemäß § 10 Absatz 3 MDStV)