. .
KVV - Karlsruher Verkehrsverbund GmbH

EFA Elektronische Fahrplanauskunft des Karlsruher Verkehrsverbundes

  Uhr

Inhalt

20.06.2017

Gleis- und Straßenbauarbeiten in der Karlsruher Oststadt

Jürgen Lohmeyer (r.) vom städtischen Baustellenmanagement stellte den Bürgern unter anderem das TRK-Mobilätsportal vor, das detailliert über die verschiedenen Baumaßnahmen in Karlsruhe informiert.

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) beginnen am 17. Juli mit umfangreichen Gleis- und Straßenbauarbeiten in der Oststadt. Schwerpunkt der Baumaßnahmen, die bis Ende November abgeschlossen sein sollen, ist der barrierefreie Ausbau der Haltestelle am Hauptfriedhof sowie der Neubau der Haltestelle Essenweinstraße. Gleichzeitig finden Gleisbauarbeiten entlang der Tullastraße zwischen der Rintheimer Straße und Gerwigstraße sowie einige Leitungsarbeiten der Stadtwerke Karlsruhe statt.

Die Bautrupps führen ihre Arbeiten zwischen 6 Uhr und 22 Uhr durch. Hier kann es auch in den Abendstunden zu einem erhöhten Lärmpegel kommen. Die Baufirmen werden aber dazu angehalten, die lärmintensiven Arbeiten zwischen 7 Uhr und 20 Uhr durchzuführen.

Zwischen dem 17. Juli, 4 Uhr und 10. September, 1:15 Uhr wird der Bahnbetrieb in der Tullastraße komplett eingestellt. In diesem Zeitraum richten die VBK mit Bussen einen Schienenersatzverkehr zwischen den Haltestelle Hirtenweg und Tullastraße ein. In der Haid-und-Neu-Straße wird der Bahnbetrieb aufrechterhalten. Die Fahrgäste werden gebeten, die entsprechenden Aushänge an den Haltestellen zu beachten.

Fahrweg des Schienenersatzverkehrs während der Baumaßnahme

Zu der Sperrung der Streckenabschnitte im Detail:
Von Montag, 17. Juli, 4 Uhr bis Sonntag, 10.September, 1.15 Uhr werden folgende Streckenabschnitte in der Oststadt für den Schienenverkehr in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt:
- die Tullastraße zwischen den Gleisdreiecken Hauptfriedhof und Rintheimer Straße für den barrierefreien Umbau der Haltestelle Hauptfriedhof (in der Tullastraße) sowie die Teilerneuerung des Gleisdreiecks Hauptfriedhof und der Gleisanlage im Bereich dieser Haltestelle; 
- die Tullastraße zwischen den Gleisdreiecken Rintheimer Straße und Gerwigstraße für den Neubau der Haltestelle Essenweinstraße sowie die Gleiserneuerung im gesamten gesperrten Streckenabschnitt;
- das Gleisdreieck Rintheimer Straße bis zur Endstation Rintheim. Dieser Streckenabschnitt ist gesperrt, da es während der Bauzeit keinen Anschluss an das restliche Gleisnetz gibt.

Betriebliche Auswirkungen der Baumaßnahmen:
Die Tram-Linie 5 wird vom Durlacher Tor kommend ab der Haltestelle Hauptfriedhof (in der Haid-und-Neu-Straße) zur Haltestelle Hirtenweg umgeleitet und endet in der dortigen Wendeschleife (bzw. umgekehrt).
Die Tram-Linie 6 bedient von der Südostbahn kommend abweichend an der Haltestelle Tullastraße die Bahnsteige in der Durlacher Allee und fährt dann über die Haltestellen Weinweg und Untermühlstraße zur Haltestelle Durlach Bahnhof und endet in der dortigen Wendeschleife. (bzw. umgekehrt).
Die Fahrpläne der Tram-Linie 5 zwischen Durlacher Tor und Rheinhafen sowie der Tram-Linie 6 zwischen Tullastraße und Daxlanden/Rappenwört sind durch die Sperrung der Tulla-straße nicht betroffen.

Details zum Schienenersatzverkehr (SEV):
Zwischen Tullastraße, Rintheim und Hirtenweg wird im genannten Zeitraum ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Dieser verkehrt im üblichen Takt des Schienenverkehrs.

Betriebliche Regelungen: Schulbahnen der Europäischen Schule:
Ab Montag, 4. September, sind sämtliche Fahrten der Linie 18 von der Sperrung betroffen. Diese werden wie folgt geregelt:
In der Woche von Montag, 4. September, bis Freitag, 8. September, entfallen alle Fahrten der Schulbahnen der Linie 18. Ersatzweise wird ein Bus zwischen Durlach und der Europäischen Schule eingesetzt, der die Haltestellen Turmberg, Ochsentorstraße, An der Fayence und Durlach Bahnhof bedient.
Die Haltestellen Hauptfriedhof, Fächerbad und Im Eichbäumle werden durch die Linie 17 bedient. 

Fahrplan Schienenersatzverkehr

Baustellenflyer

Für Rückfragen zur Baumaßnahme stehen die VBK gerne telefonisch unter der Nummer 0721 6107-5885 (7 bis 19 Uhr) oder per E-Mail an baustellenservice(at)vbk.karlsruhe.de zur Verfügung. Aktuelle Informationen zu den Straßenbaustellen im Stadtgebiet gibt es im Internet unter mobilität.trk.de, Informationen zum öffentlichen Nahverkehr unter kvv.de.