Schnellauskunft
Fahrtauskuft
Zeit- und Datumseingabe

Transmotion –
Bewegung im Tunnel.

Eine Initiative von KVV und jungen Street Artisten.

Spannende Underground-Action trifft auf künftigen Stadtbahntunnel. Die Idee: Transmotion. Das sind zwei Welten, die bewegen. Der KVV, der jährlich über 171 Millionen Fahrgäste transportiert. Und junge Künstler aus der Region, die mit Beatboxing, Biken, Freerunning, Parkour, Skaten oder Tanzen urbane Räume erobern. Nicht nur in und um Karlsruhe. Sondern auch darunter.

Für ein Wochenende gab der KVV den jungen Artisten die Möglichkeit, sich nach Herzenslust in der Tunnelröhre auszutoben. Dort wo künftig Bahnen unterirdisch fahren. Das Ergebnis: Bewegungskunst auf außergewöhnlichem Terrain.

Eroberung der Tunnelröhre.

Kreativer Ausnahmezustand: Für mehr als 30 Bewegungskünstler der Formation Fusion of Arts hieß es zwei Tage lang ausdrücklich: „Baustelle betreten erlaubt!” Mehr Infos zu einzelnen Künstlern gibt's hier

Hinter den Kulissen.

Ein Kamerateam begleitete die Aktion, um die waghalsigen Stunts in der außergewöhnlichen Szenerie festzuhalten. Und ermöglichte damit auch einen außergewöhnlichen Blick hinter die Kulissen der Karlsruher Kombilösung.

Das Making-of zur Tunnel-Aktion.

Die Story zum Bild.

Was wir sehen: eine Momentaufnahme jedes Künstlers. Was sie oder er erzählt: die Geschichte hinter dem Bild.

Wie sie auf die Idee zur Performance gekommen sind. Was sie antreibt. Und warum die lebendige junge Künstlerszene der Region Karlsruhe etwas ganz besonderes ist.

Coole Klänge.

Hip-Hop gehört zur Straßenkunst wie das Karlsruher Schloss zur Fächerstadt. Für Transmotion beobachtet Rapper bdad die Leute in seiner Stadt – morgens, abends, einen Tag lang. Was bewegt sie? Was bewegt uns alle? Manchmal geht alles glatt, manchmal glatt daneben. Doch so ist er halt, der Takt des Lebens.

#2476 – der Song von Rapper bdad.

Jung sein, mobil sein, KVV sein.

Mit der Initiative Transmotion will der KVV die Lust auf Bewegung wecken und aktiv junge Artisten der Region fördern. Idealer Partner dieser Mission: die Formation Fusion of Arts. Ein offener Zusammenschluss von Bewegungs- und Straßenkünstlern mit gemeinsamen Trainingsort in Karlsruhe.

 

  • Akrobatische Einlage vor dem Schloss Gottesau in Karlsruhe.
    ©NACONA Filmproduktion

  • ©NACONA Filmproduktion

  • Freerunning-Move auf den Schienen des KVV im Areal des Alten Schlachthofs.
    ©NACONA Filmproduktion

  • ©NACONA Filmproduktion

KVV. Bereit für deinen Weg.

Auch der KVV ist Bewegungskünstler: Auf einer Fläche von 3.500 Quadratmetern vernetzt er die Menschen der Region des Mittleren Oberrheins und bietet ihnen einen größtmöglichen Mobilitätsspielraum. Und mit dem breiten Angebot an Fahrkarten findet jeder das passende Ticket für seinen Bedarf – auch Schüler, Auszubildende und Studenten. Mit Studikarte oder Scoolcard sind sie während des gesamten Semesters oder Schuljahrs mobil. Und können die KVV Verkehrslinien natürlich auch in ihrer Freizeit rund um die Uhr nutzen.

Die KVV Fahrkarten für Schüler und Studenten.