Suche
Schnellauskunft
Fahrtauskuft
Zeit- und Datumseingabe

Detail

Hoch auf den Turmberg

Seit 1888 erschließt die Turmbergbahn das Ausflugsgebiet rund um den 256 Meter hohen Turmberg. Sie ist die älteste noch im Betrieb befindliche Standseilbahn Deutschlands.

Am kommenden Samstag, 30. Mai, nimmt die Turmbergbahn in Durlach wieder ihren Betrieb auf. Die älteste Standseilbahn Deutschlands befördert dann wieder täglich Fahrgäste auf den Karlsruher Hausberg. Für die Sommermonate werden zudem die Betriebszeiten von 18 auf 20 Uhr ausgeweitet. Die erste Bergfahrt findet um 10 Uhr statt, die erste Fahrt ins Tal um 10.05 Uhr. Am Abend geht´s um 19.50 Uhr das letzte Mal gipfelwärts und um 20 Uhr fährt dann die letzte Bahn hinab zur Talstation. Die Bahn fährt alle 15 Minuten. Bei Bedarf werden weitere Fahrten durchgeführt.

Aufgrund der Corona-Pandemie waren die Fahrten der Turmbergbahn in diesem Frühjahr temporär ausgesetzt worden. Für die Wiederaufnahme des Betriebes haben die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) ein entsprechendes Hygienekonzept zum Schutz der Fahrgäste und Mitarbeiter erarbeitet. Unter anderem wird die Zahl der Fahrgäste von 40 auf 12 Personen pro Fahrt begrenzt. Der Bereich zwischen Fahrgästen und Fahrer wird mit einer Plexiglasscheibe abgetrennt. In den Fahrzeugen sowie im öffentlichen Bereich der gesamten Anlage gilt – wie im gesamten öffentlichen Nahverkehr – eine Maskenpflicht. Der Ein- und Ausstieg von Fahrgästen und Fahrpersonal erfolgt getrennt. Zudem wurden Desinfektionsspender in der Berg- und Talstation installiert. Fahrgäste werden zudem gebeten, die allgemeinen Abstandsregeln zu berücksichtigen.

Weitere Informationen zur Turmbergbahn gibt es hier.

Mit der Wiederaufnahme des Betriebs der Turmbergbahn weiten die VBK auch das Fahrplanangebot für die Buslinie 29 (Durlach Turmberg – Turmberg Talstation) an Sonn- und Feiertagen aus. Zusätzlich zum Winterfahrplan fahren die Busse dann noch um 18.46 Uhr und 19.46 Uhr von der Haltestelle Durlach Turmberg sowie um 19.20 Uhr und 20.20 Uhr von der Talstation ab.