Suche
Fahrtauskuft
Zeit- und Datumseingabe
Fünf Männer in Anzügen stehen vor einem KVV-Plakat. Zwei schütteln Hände. Sie halten Urkunden mit dem Wappen Baden-Württembergs in den Händen.
Fünf Männer in Anzügen stehen vor einem KVV-Plakat. Zwei schütteln Hände. Sie halten Urkunden mit dem Wappen Baden-Württembergs in den Händen.

Meldungen

AVG und VBK setzen auch am Mittwoch auf bewährtes Not-Betriebskonzept

Auch am 23. Juni kommt es zu Einschränkungen im Tram- und Stadtbahnverkehr in Karlsruhe, da einige Streckenabschnitte nach wie vor noch nicht für den Betrieb freigegeben sind.

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) setzen bei ihrem ÖPNV-Angebot in Karlsruhe auch am morgigen Mittwoch, 23. Juni, auf das bewährte Betriebskonzept der vergangenen zwei Tage (siehe Pressemitteilung vom 20. Juni) und verbessern zudem das Fahrplanangebot der Linien S1/S11. Informationen zum morgigen Betriebskonzept gibt es auf der Homepage des Karlsruher Verkehrsverbundes unter kvv.de.

Liniennetzplan für Betriebskonzept am 23. Juni

Nord-Süd-Achsen noch nicht wieder für den Bahnverkehr freigegeben

Obwohl in der vergangenen Tagen und Nächten die intensiven Reinigungsarbeiten auf den verschmutzten Gleisabschnitten entlang der Rüppurer Straße, Brauer Straße, Karlstraße, Moltkestraße (Abschnitt bis Knielingen-Nord) fortgesetzt wurden, dauert die vollständige Beseitigung der Bitumen-Verklebungen weiter an. Eine sichere Inbetriebnahme dieser Strecken für den Tram- und Stadtbahnverkehr ist daher morgen leider noch nicht möglich. Deshalb bleibt das aktuelle Betriebskonzept für weitere 24 Stunden in Kraft. Das bedeutet, dass die VBK ihren Fahrgästen im Innenstadtbereich zusätzlich zum Fahrplanangebot auf der Schiene auch am Mittwoch wieder einen dicht getakteten Schienenersatzverkehr mit Bussen anbieten, der als Ringlinie mit ausreichenden Platzkapazitäten in beide Richtungen verkehrt. Die Inbetriebnahme von weiterhin nicht freigegeben Streckenabschnitten soll dann sukzessive in den nächsten Tagen erfolgen, sobald hier wieder ein sicherer Bahnbetrieb möglich ist.

„Die Sicherheit unserer Fahrgäste genießt oberste Priorität. Deshalb können wir hier auch keine Kompromisse bei der Inbetriebnahme der verschmutzen Streckenabschnitte machen und diese erst wieder freigeben, wenn wirklich alle betroffenen Gleisbereiche vollständig gereinigt sind und wieder einen sicheren Bahnbetrieb zulassen“, bittet VBK-Betriebsleiter Ralf Messerschmidt die Fahrgäste um Verständnis, wenn morgen der reguläre Bahnverkehr in der Karlsruher Innenstadt noch nicht aufgenommen werden kann.

AVG passt Fahrplanangebot der Linien S1/S11 an

Große Fortschritte haben die VBK bei der Reinigung des Streckenabschnittes zwischen Albtalbahnhof, Hauptbahnhof und Tivoli erzielt. Deshalb kann dieser Abschnitt morgen wieder für den Bahnverkehr genutzt werden. Die AVG wird deshalb das Fahrplanangebot auf den Linien S1/S11 verbessern. Die Bahnen dieser Linien verkehren ab morgen wieder in einem Zehn-Minuten-Takt von Ettlingen nach Karlsruhe bis zur Haltestelle Tivoli. Dort wenden sie und fahren zurück in Richtung Ettlingen. Der SEV, der in den vergangenen Tagen unterstützend auf dieser Verbindung eingesetzt wurde, wird dann eingestellt.

Aufgrund der weiter anhaltenden Reinigungsarbeiten an den Bahnstrecken im Stadtgebiet bittet die VBK Radfahrer und Fußgänger um besondere Vorsicht entlang der Gleisbereiche.

Betriebskonzept für Mittwoch, 23. Juni (bis Betriebsende)

Trambahnverkehr der VBK
 

  • Linie S2: verkehrt auf dem regulären Linienweg nach dem Ferienfahrplan (ohne Schulfahrten)
  • Linie 1: verkehrt regulär
  • Linie 2/6: Wolfartsweier – Tullastraße – Südostbahn – Philipp-Reis-Straße – Konzerthaus – Mathystraße – Schillerstraße – Yorckstraße – Entenfang – Daxlanden Waidweg bzw. Rappenwört
  • Linie 3/4: Waldstadt – Hirtenweg – Karl-Wilhelm-Platz – Durlacher Tor – Kronenplatz – Marktplatz – Mühlburger Tor – Heide (ohne zusätzliche Schulfahrten)
  • Linie 5: Rintheim – Tullastraße – Südostbahn – Philipp-Reis-Straße – Konzerthaus – Mathystraße – Kühler Krug – Entenfang – Rheinhafen (verkehrt ganztägig nur im 20-Minuten-Takt)
  • Linie NL1 (Nightliner): Durlach – Tullastraße – Kronenplatz – Marktplatz – Kaiserplatz
  • Linie NL2 (Nightliner): bleibt eingestellt

Auf folgenden Strecken ist ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen eingerichtet:

 

Stadtbahnverkehr der AVG

  • Linie S1/S11 nördlicher Abschnitt: Hochstetten ─  Haus Bethlehem ─ Kaiserplatz
  • Linie S1/S11 südlicher Abschnitt:  Albtal ─ Karlsruhe Albtalbahnhof  – Karlsruhe Hauptbahnhof – Tivoli
    Es verkehren keine Busse des Ersatzverkehrs.
  • Linie S31/S32: verkehren regulär
  • Linie S4: verkehrt regulär ab/bis Karlsruhe Tullastraße, kann die Innenstadt jedoch weiterhin nicht durchqueren, da die Rüppurer Straße noch nicht für den Bahnverkehr freigegeben ist
  • Linien S41/S42: verkehren regulär
  • Linien S5/S51: verkehren regulär
  • Line S52: verkehrt ab Karlsruhe-Maxau über die Kaiserallee und Kaiserstraße bis zur Tullastraße
  • Linie S6: verkehrt regulär
  • Linien S7 und S8: verkehren aus Richtung Rastatt bis zum Karlsruher Albtalbahnhof beziehungsweise können von dort aus auch umgekehrt in Richtung Rastatt genutzt werden.
  • Linien S71 und S81: verkehren regulär