Suche
Schnellauskunft
Fahrtauskuft
Zeit- und Datumseingabe

Bahnen bedienen ab Dienstag wieder die Haltestelle Hauptfriedhof

Einen Qualitätsgewinn für alle Fahrgäste bedeutet der barrierefreie Umbau der Haltestelle Hauptfriedhof in der Haid-und-Neu-Straße. Derzeit laufen noch die Restarbeiten bis zur offiziellen Inbetriebnahme am 30. Oktober.

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) haben den barrierefreien Umbau der Haltestelle Hauptfriedhof in der Haid- und-Neu-Straße erfolgreich abgeschlossen. Ab kommenden Dienstag, 30. Oktober, wird die Haltestelle wieder von den Bahnlinien 4, 5 und S2 regulär bedient.

Im Juli hatten die VBK mit der Umgestaltung der Haltestelle in der Karlsruher Oststadt begonnen. Während der viermonatigen Umbauphase wurde die Bahnsteighöhe so angepasst, dass für die Fahrgäste mit Rollstühlen, Rollatoren oder Kinderwagen zukünftig ein niveaugleicher Ein- und Ausstieg in bzw. aus den Bahnen möglich ist. Außerdem hat das kommunale Verkehrsunternehmen die Haltestelle mit einem taktilen Blindenleitsystem ausgestattet, das sehbehinderten Menschen die Orientierung erleichtert, und ein neues Beleuchtungssystem installiert.

Bis zur offiziellen Inbetriebnahme der Haltestelle am Dienstag und der finalen Räumung des Baufeldes führen die VBK und die beauftragte Baufirma noch Restarbeiten durch. Unter anderem werden noch die dynamischen Informations-Anzeiger für die Fahrgäste installiert, die Fahrscheinautomaten aufgestellt und letzte Pflasterarbeiten erledigt.

Den Bauarbeiten vorausgegangen war eine intensive Abstimmung mit den anliegenden Gewerbebetrieben. Die Anwohner hatten die VBK mit einem Schreiben frühzeitig über die bevorstehende Baumaßnahme informiert. Die benachbarte Haltestelle Hauptfriedhof in der Tullastraße (Tramlinien 5 und 6) hatten die VBK bereits im vergangenen Jahr barrierefrei umgebaut.