Suche
Schnellauskunft
Fahrtauskuft
Zeit- und Datumseingabe

Meldungen

Bauarbeiten in der Wendeschleife Albgaubad

Im Bereich Ettlingen Albgaubad finden von Donnerstag, 26. Juli, 22 Uhr, bis Montag, 30. Juli, 4 Uhr, Gleisbauarbeiten statt. Der Bereich zwischen Rüppurr Battstraße und Busenbach kann deshalb nur eingleisig befahren werden. Die Haltestelle Albgaubad kann während der Arbeiten nicht angefahren werden. Fahrten der Stadtbahn-Linien S1 und S11, die planmäßig am Albgaubad enden, enden während der Arbeiten bereits an der Haltestelle Rüppurr Battstraße. Die Stadtbahnen mit Ziel Bad Herrenalb und Ittersbach fahren wie gewohnt bis zum Haltepunkt Ettlingen Stadt und dann ohne Zwischenhalt bis Busenbach. Zwischen Rüppurr Tulpenstraße und Ettlingen Stadt fahren Busse als Schienenersatzverkehr (SEV). Der Umstieg in den SEV findet an der Haltestelle Tulpenstraße statt. Dort halten während der Maßnahme auch die Eilzüge nach Ettlingen Stadt, die um 7.04 Uhr, 7.24 Uhr und 8.06 Uhr am Albtalbahnhof starten. Zwischen Busenbach und Ettlingen Spinnerei wird ein weiterer SEV eingerichtet. 

Zwischen Bad Herrenalb und Ettlingen Stadt sowie zwischen Ittersbach und Ettlingen Stadt fahren einzelne Züge bis zu zwei Minuten eher ab. Fahrgäste werden gebeten, das bei Ihrer Fahrtplanung zu beachten. Die Änderungen wurden in die Elektronische Fahrplanauskunft (EFA) unter www.avg.info eingepflegt. 

Details zu den Bauarbeiten: In der Wendeschleife erneuert die AVG die Schienen und tauscht eine Weiche aus. Im Bereich des Haltepunkts finden aufgrund des Weichentauschs auch kleinere Pflasterarbeiten statt. Aufgrund des engen Zeitfensters der Sperrung und der erwarteten sommerlichen Temperaturen wird rund um die Uhr gearbeitet. Die finalen Schweißarbeiten können nur bei einer maximalen Schienentemperatur von 27 Grad stattfinden und müssen daher spät abends oder nachts durchgeführt werden. Durch die Sonneneinstrahlung werden die Schienen am Tag deutlich heißer. Die AVG weist deshalb darauf hin, dass es im Umfeld der Baustelle auch nachts zeitweise zu einem erhöhten Lärmpegel kommen kann. Allerdings ist das Unternehmen bemüht, die Auswirkungen für die Anwohner so gering wie möglich zu halten. Eine Anwohnerinformation wird ausgeteilt.