Suche
Fahrtauskuft
Zeit- und Datumseingabe
Drei Männer in Anzügen stehen vor dem Karlsruher Schloss
Drei Männer in Anzügen stehen vor dem Karlsruher Schloss

Meldungen

Einschränkungen beim VBK-Busverkehr durch ver.di-Warnstreik am Mittwoch und Donnerstag

Vom Warnstreik der Gewerkschaft ver.di im privaten Omnibusgewerbe sind auch die Verkehrsbetriebe Karlsruhe betroffen.

Die Gewerkschaft ver.di hat für Mittwoch, 27. Oktober, und Donnerstag, 28. Oktober, zu weiteren Warnstreiks im privaten Omnibusgewerbe aufgerufen. Nachdem auch die neunte Verhandlungsrunde zwischen der Arbeitgeberseite und der Gewerkschaft zu keiner Einigung für einen neuen Manteltarifvertrag geführt hatte, soll es in den kommenden zwei Tagen unter anderem auch bei der Karlsruher Hagro Transbus Reisen GmbH zu erneuten Arbeitsniederlegungen kommen. Dies hat auch Auswirkungen auf das Fahrplanangebot der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK), da bestimmte Verkehrsleistungen auf den VBK-Buslinien von Hagro erbracht werden.

Laut Aussage von ver.di handelt es sich um einen punktuellen Streik einzelner Fahrer*innen. Das bedeutet, dass am Mittwoch und Donnerstag nur für wenige Stunden gestreikt wird, dafür aber unangekündigt ohne genau definiertes Zeitfenster. So können seitens der VBK leider im Vorfeld keine Angaben dazu gemacht werden, welche Linien bzw. welche Fahrten von den Streiks konkret betroffen sein werden. Schülerverkehre sollen nach Möglichkeit von den Streiks ausgenommen werden.

Die VBK bitten daher ihre Fahrgäste, sich für Mittwoch und Donnerstag auf Einschränkungen auf allen VBK-Buslinien einzustellen  ̶  mit Ausnahme der Linien 50, 51, 52 und 71, auf denen keine Verkehrsleistungen von Hagro erbracht werden.