Suche
Schnellauskunft
Fahrtauskuft
Zeit- und Datumseingabe

Haltestelle Mühlburger Feld in Karlsruhe wird barrierefrei umgebaut

Die Haltestelle Mühlburger Feld wird durch die Verkehrsbetriebe Karlsruhe im Zeitraum von Dienstag, 23. April, bis voraussichtlich Mitte Juli 2019 barrierefrei umgebaut. Zwischen Montag, 15. April, und Donnerstag, 18. April, finden an der Haltestelle Mühlburger Feld vorbereitende Arbeiten statt. Die Haltestelle steht den Fahrgästen in dieser Zeit aber weiterhin zur Verfügung. Ab Dienstag, 23. April, 10 Uhr wird die Haltestelle Mühlburger Feld dann in Richtung Entenfang bis voraussichtlich Anfang Juli aufgehoben. Die Haltestelle in Richtung Kühler Krug bleibt weiterhin während der gesamten Bauzeit in Be-trieb und wird durch die Linie 5 bedient.

Fahrgäste, die an der Haltestelle Mühlburger Feld in Fahrtrichtung Entenfang aus den Bahnen der Linie 5 aussteigen möchten, können alternativ bis zum Entenfang mitfahren und dort in den Gegenzug umsteigen und zurück zur Haltestelle Mühlburger Feld fahren. Damit der Umstieg am Entenfang erleichtert wird, halten die Bahnen der Linie 5 in Richtung Kühler Krug während der Umbauzeit auch zusätzlich am alten Bahnsteig vor dem Hochhaus.

Fahrgäste, die an der Haltestelle Mühlburger Feld in Fahrtrichtung Entenfang einsteigen möchten, können in die Bahn in Richtung Kühler Krug einsteigen und dann dort in die Bahnen Richtung Entenfang und Rheinhafen umsteigen.

Die Haltestelle wird nach neustem Standard mit dynamischen Fahrgastinformationsanzeigern, taktilen Pflasterstreifen für Sehbehinderte sowie einer Wartehalle ausgestattet und erhält am westlichen Haltestellenende eine signaltechnisch gesicherte Gleisquerung. Der südliche Bahnsteig (Richtung Kühler Krug) wird baulich parallel zum nördlichen Bahnsteig verlegt.

Die Bauarbeiten finden zwischen 6 Uhr und 22 Uhr statt. Hier kann es auch in den Abendstun-den zu einem erhöhten Lärmpegel kommen. Die Baufirmen werden aber dazu angehalten, die lärmintensiven Arbeiten zwischen 7 Uhr und 20 Uhr durchzuführen. Die Verkehrsbetriebe bitten für die mit der Baumaßnahme verbundenen Störungen um Verständnis.