Suche
Schnellauskunft
Fahrtauskuft
Zeit- und Datumseingabe

Meldungen

KVV öffnet die Türen des großen Betriebshofs im Rheinhafen

Was passiert eigentlich mit den Bahnen, wenn sie nicht in der Region unterwegs sind und Fahrgäste befördern? Wer das schon immer wissen wollte, kann sich den kommenden Samstag, 6. Juli, im Kalender vormerken. Denn an diesem Tag öffnet der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) die Tore des großen Betriebshofs im Karlsruher Rheinhafen. Von 11 bis 17 Uhr können Besucher einen Blick in die heiligen Hallen der Karlsruher Verkehrsunternehmen VBK und AVG in der Wikingerstraße werfen. Bei Werkstattführungen erfahren sie, wie ein Radwechsel bei einem 60-Tonner vollzogen wird, wie eine Straßenbahnwaschanlage aussieht und wie die Fahrzeuge an Strom kommen. Zudem können sich die Besucher die neue Unterflurdrehmaschine anschauen. Hier werden in regelmäßigen Abständen die Profile der Stadtbahnräder nachgeschliffen.

Auf dem Freigelände bietet der KVV passend zum 25-Jahres-Jubiläum ein breites Unterhaltungsprogramm an. Kinder können eine Stadtbahn bunt bemalen, die später geziert mit all‘ den Kunstwerken durchs Netz fahren wird. Die jungen Besucher können sich beim Kinderschminken außerdem selbst verschönern lassen, sich auf der Hüpfburg austoben und beim Rodeoreiten messen. Ein Fahrradparcours ist aufgebaut, bei dem Besucher die neuen KVV.Nextbikes testen können. Stärken kann man sich an zahlreichen Food-Trucks.

Der Verein Treffpunkt Schienennahverkehr (TSNV) stellt in der Wikingerstraße seine historischen Fahrzeuge aus und bietet mit den Schmuckstücken Rundfahrten auf dem Gelände an.

Besucher erreichen den Betriebshof in der Karlsruher Wikingerstraße bequem mit der Tram 5, die im Zehn-Minuten-Takt von Rintheim über das Durlacher Tor, den Kühlen Krug und die Haltestelle Rheinhafen bis direkt aufs Betriebs-Gelände fährt.