Suche
Schnellauskunft
Fahrtauskuft
Zeit- und Datumseingabe

Meldungen

VBK erhöhen ab dem 16. Mai erneut Verkehrsleistung bei Trambahnen

Umweltfreundliche Mobilität für Karlsruhe: Ab dem 16. Mai erhöhen die VBK erneut ihr Fahrplanangebot bei den Trambahnen und bringen ihre Fahrgäste zuverlässig an ihr Ziel.

Angesichts der jüngsten Lockerungen von Corona-Schutzmaßnahmen in Baden-Württemberg passen die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) ihr Fahrplanangebot erneut an und erhöhen ihre Verkehrsleistung bei den Trambahnen. Ab Samstag, 16. Mai, verkehren die Trambahnen der Linie 1 bis 6 und der Linie S2 wie folgt:

Montags bis freitags:
● Die Bahnen verkehren gemäß dem Ferienfahrplan in einem dichten 10-Minuten-Takt nun bis 20 Uhr statt wie bisher 18 Uhr (siehe Pressemitteilung vom 17.04.2020). Eilzug-Fahrten auf der Linie S2 und Fahrten auf der Linie 8 werden nicht durchgeführt. Ab circa 21 Uhr gilt auf allen VBK-Tramlinien ein 30-Minuten-Takt.

● Auf der Linie 6 bieten die VBK in den Morgenstunden bis circa 10 Uhr auch einen 10-Minuten-Takt an, danach fahren die Bahnen der Linie 6 alle 20 Minuten.

● Auf der Linie 5 wird weiterhin ganztägig ein 20-Minuten-Takt angeboten.

● Alle drei Schulbahnen der Europäischen Schule verkehren wieder morgens und bis auf weiteres nur mittags. Nachmittags werden keine Fahrten durchgeführt.


Samstags:
● Die Linien 1 bis 4 und S2 verkehren zwischen circa 10 Uhr und 18.30 Uhr
wieder im regulären 10-Minuten-Takt.

● Die Linien 5 und 6 verkehren weiterhin ganztägig im 20-Minuten-Takt.

● Ab circa 21 Uhr gilt wie montags und freitags auf allen VBK-Tramlinien ein 30-Minuten-Takt.


Sonn- und feiertags:
● An Sonn- und Feiertagen verkehren alle VBK-Bahnen nach dem regulären Sonntagsfahrplan. Ab circa 21 Uhr fahren die Bahne wie an den anderen Wochentagen auch in einem 30-Minuten-Takt.

Die Nightliner-Fahrten am Wochenende (1.30 Uhr, 2.30 Uhr und 3.30 Uhr in den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag sowie in den Nächten auf Sonn- und Feiertage) sind weiterhin ausgesetzt.

Die VBK-Buslinien sind von diesen Änderungen nicht betroffen. Sie verkehren montags bis freitags bis auf weiteres weitestgehend nach dem Ferienfahrplan, der sich in der Corona-Krise als stabiles Grundangebot bewährt hat. Nightliner-Fahrten am Wochenende finden derzeit ebenfalls bis einschließlich 3.30 Uhr nicht statt.

Auch die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) bietet ihren Kunden während der Corona-Krise ein leistungsstarkes Nahverkehrsangebot. Bereits seit dem 4. Mai verkehren alle Stadtbahnen wieder nach dem regulären Fahrplan, so dass die AVG ihren Fahrgästen 100 Prozent ihrer Verkehrsleistung anbieten kann.