Suche
Schnellauskunft
Fahrtauskuft
Zeit- und Datumseingabe

Meldungen

VBK: Neue Bauphase in Karlsruhe ab dem 9. September

In den Sommerferien wurden von den Verkehrsbetrieben Karlsruhe mehrere große Baumaßnahmen in Karlsruhe erfolgreich umgesetzt. Nach Abschluss dieser Maßnahmen folgt nun ab Sonntag, 9. September, eine neue Bauphase.

Informationen zur dritten Bauphase ab Sonntag, 9. September:
Auf die bisherigen beiden Bauphasen folgt nun eine dritte Bauphase von Sonntag, 9. September, bis Samstag, 10. November, 1.15 Uhr.
In dieser Zeit bleibt in Karlsruhe der Streckenabschnitt zwischen den Haltestellen Kronenplatz und Rüppurrer Tor für den Tram- und Stadtbahn-Betrieb weiterhin voll gesperrt.
Im gesperrten Bereich werden im Zuge der Kombilösung Vorarbeiten zur Herstellung des Straßentunnels umgesetzt. Im Anschluss wird eine über die Baugrube führende Hilfsbrücke installiert, damit ab dem 10. November die Straßenbahnen wieder die Kriegsstraße queren können.

Auswirkungen auf den Bahnbetrieb:
Während der dritten Bauphase können die Haltestellen Kronenplatz (Fritz-Erler-Straße) und Rüppurrer Tor von Tram- und Stadtbahnen nicht bedient werden.
Die VBK und AVG Linien werden unter anderem über die Südostbahn (Philipp-Reis-Straße – Ostendstraße – Wolfartsweierer Straße – Schloss Gottesaue – Tullastraße) beziehungsweise über das Konzerthaus und Karlstor zur Haltestelle Europaplatz umgeleitet.
Die Haltestelle Phillip-Reis-Straße ist nur wenige Gehminuten von der gesperrten Haltestelle Rüppurrer Tor entfernt.
 
Gesonderter Hinweis zum barrierefreien Umbau der Haltestelle Hauptfriedhof:
Die Haltestelle Hauptfriedhof in der Haid-und-Neu-Straße, die derzeit noch barrierefrei umgebaut wird, kann ab Montag, 15. Oktober, für den Bahnbetrieb wieder regulär genutzt werden.

Zu den in den Sommerferien umgesetzten Baumaßnahmen:
"Die Sanierung unserer Infrastruktur ist von großer Bedeutung, um unseren Fahrgästen mit Blick auf die kommenden Jahrzehnte einen attraktiven Nahverkehr anbieten zu können“, sagt Christian Höglmeier, technischer Prokurist der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK). „Uns ist es gelungen sämtliche Bauprojekte, die für die Sommermonate auf der Agenda standen, wie angekündigt zum Schuljahresbeginn erfolgreich abzuschließen“, betont Christian Höglmeier.

Folgende Maßnahmen wurden im Sommer umgesetzt:
Im Bereich des Durlacher Tors wurden die neuen Gleise an das bestehende Schienennetz angeschlossen. Dort können die Bahnen wieder auf ihrem regulären Fahrweg verkehren. Diese Baumaßnahme ist ein Teil der Kombilösung.  

Im Bereich der Haltestelle Hauptfriedhof wurde das dortige Gleisdreieck erneuert. Zudem konnten die Gleise entlang der Haid- und Neu-Straße im Abschnitt zwischen der Haltestelle Hauptfriedhof und dem Hirtenweg umfänglich erneuert werden. Nach Abschluss dieser Gleissanierungsarbeiten können die Strecken Richtung Hagsfeld, Spöck und Waldstadt nun für den Bahnbetrieb wieder regulär genutzt werden.

Des Weiteren wurde der Bahnübergang Haid- und Neu-Straße (Abzweig Hagsfeld) erneuert.
Über die Sommerferien konnten im Bereich der Haltestelle Hauptfriedhof (in der Haid- und Neu-Straße) wesentliche Vorarbeiten für den barrierefreien Umbau dieser Haltestelle abgeschlossen werden.