Suche
Schnellauskunft
Fahrtauskuft
Zeit- und Datumseingabe

VBK: Neue Wagenhalle eingeweiht

Das Bild zeigt Ascan Egerer, Technischer Geschäftsführer der VBK und der AVG (2.v.l.) sowie die Projektverantwortlichen für das neue Hallenschiff (v.l.): Heiko Ziegler, Ines Simon, Christian Hohlweck, Florian Czerny und Wolfram Kiesel. Foto: VBK/Nicolas Lutterbach

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) haben am Donnerstag, 8. Dezember, am Standort des Betriebshof Gerwigstraße ein neues, drittes Hallenschiff eingeweiht.
Ab sofort verfügen die VBK nun über eine weitere 220 Meter lange, 25 Meter breite und sechseinhalb Meter breite Wagenhalle. In diesem mit sechs Gleisen ausgestatteten Neubau finden ab sofort bis zu 24 Stadt- und Straßenbahnwagen Platz. Diese Halle ergänzt die bisher schon in Betrieb befindlichen zwei Hallen des Betriebshofes in der Gerwigstraße, der damit nun vollständig ist.
 
Der Spatenstich für den Neubau der Halle, auf dessen Dach auch eine großflächige Photovoltaikanlage installiert wurde, erfolgte vor zwei Jahren. „Seit Ende 2014 haben sowohl unsere Bau- und Projektleiter als auch die Mitarbeiter der am Bau beteiligten Firmen die Ärmel kräftig hochgekrempelt“, sagte Ascan Egerer, Technischer Geschäftsführer der VBK und der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) im Rahmen der Einweihung. An der Umsetzung des Projekts waren 25 Firmen beteiligt.

Ascan Egerer sprach mit Blick auf die Finanzierung des Bauprojekts dem Land Baden-Württemberg seinen besonderen Dank aus. Das Land trägt in Form eines Zuschusses 75 Prozent der Baukosten. Diese belaufen sich auf rund 8,5 Millionen Euro.

Das dritte Hallenschiff wurde dringend benötigt, da der Fuhrpark der Verkehrsbetriebe und der AVG in den zurückliegenden Jahren stark vergrößert worden ist und modernisiert wurde.