Suche
Schnellauskunft
Fahrtauskuft
Zeit- und Datumseingabe

Meldungen

VBK setzen Sonderbusse zum Wildparkstadion ein

Mit den Shuttle-Bussen der VBK können KSC-Fans schnell und bequem das Wildparkstadion erreichen

Der Karlsruher SC empfängt am Samstag, 3. August, Dynamo Dresden zum ersten Heimspiel der neuen Zweitliga-Saison. Anpfiff der Partie ist um 13 Uhr. Auch in dieser Saison bieten die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) für den Transfer der Heim-Fans wieder einen Shuttle-Service zum Wildparkstadion an. Die Sonderbusse fahren 90 Minuten vor Spielbeginn vom Durlacher Tor ab. Die Haltestelle befindet sich auf Höhe der ehemaligen Kinderklinik. Am Stadion befindet sich die Haltestelle zum Ausstieg am Adenauerring nach der Kreuzung mit der Theodor-Heuss-Allee rechts am Fahrbahnrand.

Die Eintrittskarte gilt gleichzeitig als Fahrkarte für die kostenlose Hin- und Rückfahrt am Spieltag mit den öffentlichen Verkehrsmitteln im Verbundgebiet des Karlsruher Verkehrsverbundes (dabei gelten die Tarif- und Beförderungsbedingungen des KVV).

Da der Adenauerring bei Heimspielen im Bereich des Stadions 45 Minuten vor Spielende bis eine Stunde nach Spielende für den Kfz-Verkehr gesperrt ist, fährt die Buslinie 30 in diesem Zeitraum auf einer Umleitungsroute zum Durlacher Tor. Die Haltestellen Emil-Gött-Straße und Studentenhaus werden während der Umleitung ersatzlos aufgehoben.

Von der Elbinger Straße kommend fahren die Busse bis zur Haltestelle Pastor-Felke-Straße auf dem regulären Fahrweg. Von dort geht es weiter geradeaus auf der Parkstraße zum Karls-Wilhelm-Platz (ohne Halt) und dann über die Haid-und-Neustraße zur Haltestelle Durlacher Tor.

Da das städtische Tiefbauamt ab Montag, 5. August, die Sanierung der Theodor-Heuss-Allee fortsetzt, werden Fahrgäste und Fußball-Fans gebeten, bei den darauffolgenden Heimspielen des KSC das angepasste Linienkonzept der Linie 30 zu berücksichtigen. Diese wird in die Linie 30 und 30E aufgeteilt und die Linie 30 bei den KSC-Heimspielen dann aufgrund der temporären Sperrung des Adenauerrings eingestellt. Die Sanierungsarbeiten in der Theodor-Heuss-Allee dauern voraussichtlich bis Mitte November an.