Suche
Fahrtauskuft
Zeit- und Datumseingabe
Fünf Männer in Anzügen stehen vor einem KVV-Plakat. Zwei schütteln Hände. Sie halten Urkunden mit dem Wappen Baden-Württembergs in den Händen.
Fünf Männer in Anzügen stehen vor einem KVV-Plakat. Zwei schütteln Hände. Sie halten Urkunden mit dem Wappen Baden-Württembergs in den Händen.

Meldungen

Weichenarbeiten der DB Netz AG in Heilbronn führen zu großen Verspätungen bei der Stadtbahnlinie S4

Durch die Weichenarbeiten der DB Netz AG stand der Stadtbahnverkehr der AVG auf der Kraichgaubahn zeitweise still.

+++ Update am 26.08.2021 um 11.30 Uhr +++

Weichenarbeiten der DB Netz AG haben heute zu massiven Störungen beim Bahnverkehr auf der Kraichgaubahn geführt. Betroffen hiervon waren Fahrgäste der Stadtbahnlinie S4. Das Tochterunternehmen der Deutschen Bahn erneuert derzeit Weichen im Bereich des Hauptbahnhofs Heilbronn. Aufgrund von Materialengpässen hatte die DB Netz AG in den vergangenen Tagen bereits mehrfach den Bauablauf angepasst, zuletzt am heutigen Vormittag. Die jüngste Anpassung erfolgte so kurzfristig, dass es der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) leider nicht möglich war, die Fahrgäste rechtzeitig über die betrieblichen Störungen zu informieren sowie ein stabiles Notfallkonzept zu erstellen.

„Wir hätten uns hier im Sinne unserer Fahrgäste eine deutlich frühere Information seitens der DB Netz AG erbeten. Dann hätten wir diese Infos zum weiteren Betriebsablauf auch an unsere Kunden weiterreichen und diese Störungen abfedern können“, kritisiert AVG-Geschäftsführer Dr. Alexander Pischon das Baustellenmanagement und die Informationspolitik der DB Netz AG. Zeitweise mussten die Fahrgäste der AVG bei sommerlichen Temperaturen bis zu einhundert Minuten in ihren Bahnen auf freier Strecke ausharren und konnten somit auch nicht auf den von der AVG mit Bussen eingerichteten Schienenersatzverkehr umsteigen. „Wir möchten uns bei allen betroffenen Fahrgästen für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen“, erklärt Pischon.

Weichenarbeiten der DB Netz AG sollen noch mehrere Wochen andauern

Erst gestern hatte die DB Netz AG der AVG erneut kurzfristige Änderungen im Bauablauf bekanntgegeben, diesen aber im Laufe des heutigen Vormittages abermals angepasst. Die Weichenarbeiten des Eisenbahninfrastrukturunternehmens sollen nun bis Mitte/Ende September andauern. „Erst wenn bei der DB Netz AG der genaue Bauablauf für die kommenden Tage und Wochen final feststeht, kann die AVG ein verlässliches Notkonzept  für ihren Stadtbahnverkehr erstellen. Wir hoffen, dass die DB Netz AG hier schnell zu einer Lösung kommt, an der wir unser Betriebskonzept verlässlich ausrichten können“, macht Pischon deutlich.

Für den morgigen Donnerstag wird die Linie S4 im Bereich Eppingen – Heilbronn – Öhringen nach folgendem Betriebskonzept verkehren (Stand 26.08.2021, 11.30 Uhr):

  • Die Linie S4 wird über Heilbronn Hauptbahnhof umgeleitet und fährt nicht durch die Heilbronner Innenstadt. Die Ankunfts- und Abfahrzeiten der Linie S4 außerhalb der Heilbronner Innenstadt orientieren sich am regulären Fahrplan der Linie S4 und können über die elektronische Fahrplanauskunft der AVG abgerufen oder am Abfahrtsmonitor entnommen werden.
  • Zur Weiterfahrt in Richtung Heilbronn Innenstadt ist für die Fahrgäste mit Bussen ein Schienenersatzverkehr (SEV) eingerichtet. Dieser verkehrt vom Heilbronner Bahnhofsvorplatz/Willy-Brandt-Platz. Als Alternative zum SEV können Fahrgäste auch die verschiedenen Buslinien der Stadtwerke Heilbronn im Innenstadtbereich nutzen.

Das Betriebskonzept gilt für den 26.08.2021 bis Betriebsende.

Auch in den kommenden Tagen kann es zu weiteren Einschränkungen beim Stadtbahnverkehr der Linie S4 im Raum Heilbronn kommen. Fahrgäste werden gebeten, sich vor Antritt ihrer Fahrt online über den AVG-Verkehrsticker über die aktuelle Verkehrslage zu informieren und auch die Informationen an den Haltestellen zu beachten.