Suche
Fahrtauskuft
Zeit- und Datumseingabe
Zwei Mädchen halten sich an den Handläufen in der Bahn fest.
Zwei Mädchen halten sich an den Handläufen in der Bahn fest.

Detail

Größeres Sitzplatzangebot bei der S-Bahn Rhein-Neckar

Von der Erweiterung des Platzangebots auf der S-Bahn Rhein-Neckar profitieren auch Fahrgäste im KVV-Verbundgebiet. Foto: Olaf Bertsche

Mehr als 9.000 zusätzliche Plätze pro Woche zwischen Mannheim, Heidelberg und Karlsruhe: Das Land Baden-Württemberg und die DB Regio AG als Betreiberin der S-Bahn Rhein-Neckar haben an Wochenenden die Platzkapazitäten der Linie S3 erweitert, die zwischen Mannheim, Heidelberg und Karlsruhe verkehrt. Dies gab das Land in einer Pressemitteilung bekannt.

Seit dem 5. März fahren die Bahnen der S3, die auf ihrem Streckenverlauf auch durchs KVV-Verbundgebiet verläuft, mit zwei gekuppelten Fahrzeugen statt bisher mit einem Fahrzeug. Damit verdoppelt sich die Anzahl der angebotenen Sitzplätze pro Zug auf dann 420 Sitzplätze. Das gilt für alle Verbindungen am Wochenende im Zeitraum zwischen 8:30 Uhr und 21:30 Uhr. An Samstagen wird sogar schon ab 7:30 Uhr mit der doppelten Kapazität gefahren.

„Es freut mich sehr, dass wir durch ein erweitertes Angebot die gestiegene Nachfrage aufnehmen können. So schaffen wir Schritt für Schritt die Verkehrswende zu umweltfreundlicher Mobilität“, so Landes-Verkehrsminister Winfried Hermann.