Suche
Fahrtauskuft
Zeit- und Datumseingabe
Ein junger Mann, mit der Rückseite zum Betrachter gewandt, hält ein Skateboard in der rechten Hand und schaut vom Gleissteg aus auf die vor ihm stehende gelbe KVV-Bahn.
Ein junger Mann, mit der Rückseite zum Betrachter gewandt, hält ein Skateboard in der rechten Hand und schaut vom Gleissteg aus auf die vor ihm stehende gelbe KVV-Bahn.

Fundsachen

Gesucht und gefunden.

Brillen, Schlüssel, Geldbeutel oder ganze Rucksäcke – täglich bleiben in unseren Bussen und Bahnen zahlreiche Gegenstände liegen. Diese landen dann im Fundbüro. Dort bewahren wir sie drei Monate lang für Sie auf.

Grundsätzlich gilt: Fundsachen können in den Folgetagen ab 11 Uhr im Fundbüro angefragt werden. An einem Freitag oder Samstag verlorene Gegenstände liegen erst dienstags bereit. Regenschirme, Handschuhe, Mützen und Schals werden nicht in das System aufgenommen und aus hygienischen Gründen nur zwei Monate aufbewahrt.

Für verlorene Gegenstände in einer Linie der Verkehrsbetriebe Karlsruhe oder der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft kann eine Online-Verlustmeldung ausgefüllt werden. Bitte beschreiben Sie den verlorenen Gegenstand möglichst genau. Wir informieren Sie, wenn ein Treffer vorliegt.

Oder Sie erkundigen sich vor Ort. Hier finden Sie die Kontaktdaten der für Ihre Linie zuständigen Fundstelle.

Für abhandengekommene Gegenstände kann eine Online-Verlustmeldung ausgefüllt werden. Bitte beschreiben Sie den verlorenen Gegenstand möglichst genau. Wir informieren Sie, wenn ein Treffer vorliegt.

Massenfundsachen (dazu zählen Schirme, Handschuhe, Mützen, Schals) werden nicht elektronisch gepflegt und maximal zwei Monate aufbewahrt. Nach diesen Gegenständen kann ausschließlich im Fundbüro-Ladengeschäft nachgefragt werden.

Bitte beachten: Die Ausgabe der Fundgegenstände erfolgt derzeit nur nach Terminvereinbarung

Adresse

Fundbüro der AVG / VBK
Zähringerstraße 65
76133 Karlsruhe
Tel. 0721 – 6107 5890
Haltestelle: Marktplatz Pyramide (U)

Öffnungszeiten

Personalbedingt hat das Fundbüro geänderte Öffnungszeiten:

Montag - Dienstag 14:00 Uhr - 19:00 Uhr

Mittwoch 08:00 Uhr - 13:00 Uhr

Donnerstag - Freitag 11:00 Uhr - 16:00 Uhr

Wir bitten Sie um Verständnis. Vielen Dank. 

Fundservicehotline

Telefon: 0900 1990599 (59 ct/min aus dem Festnetz, Tarife bei Mobilfunk ggf. abweichend)

Hotline-Zeiten:
Montag bis Samstag: 8.00–20.00 Uhr,
Sonn- und Feiertage: 10.00–20.00 Uhr

MyShuttle in Ettlingen und Marxzell

Holl AG
August-Schneider-Str. 26
76571 Gaggenau
Tel.: 07225 9645-50
E-Mail: mail[at]taxi-holl.de
 

MyShuttle in Dettenheim und Graben-Neudorf

Taxi-Wunsch24 e. K.
Pforzheimerstr. 2 a
76344 Eggenstein-Leopoldshafen
Tel.: 07247 - 954 32 32
E-Mail: taxiwunsch24[at]gmail.com

Neufeldstraße 3

76456 Kuppenheim

Telefon 07222 406 580

Beuerner Straße 25
76534 Baden-Baden

Telefon: 07221 277-639

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: 7.30–12.00 Uhr und 12.30–15.30 Uhr
Freitag: 7.30–12.30 Uhr

Betrieb Karlsruhe
Wolfartsweierer Straße 11
76137 Karlsruhe

Bitte nutzen Sie das Kundenformular.

Sollte Ihr vermisster Gegenstand in einem der Busse des RVS Regionalbusverkehr Südwest gefunden worden sein, werden Sie kontaktiert.

Verkehrsbetrieb Mittelbaden Schwarzach
Bahnhofstraße 16
77836 Rheinmünster

Telefon: 07227 9799-12

Verkehrsbetrieb Kraichgau – Wiesloch
In den Ziegelwiesen 9
69168 Wiesloch

Telefon: 06222 928-20

Mit Blick auf die Corona-Entwicklung hat das Fundbüro im Bürgerbüro Rastatt bis auf weiteres geschlossen.

Fragen & Antworten zum Fundbüro

Dies kann je nach Verlustort zwischen 3 und 10 Werktagen dauern.

Nein, Sie bekommen Ihren verlorenen Gegenstand natürlich kostenlos zurück.

Sie können eine andere Person mit der Abholung bevollmächtigen. Einen Versand von Fundsachen bieten wir nicht an.

Fundsachen werden maximal 3 Monate im Fundbüro der AVG / VBK aufbewahrt. Nach dem Ende der Aufbewahrungsfrist werden die Sachen gespendet, vernichtet oder in die Versteigerung gegeben.

Der Abgleich kann durch einen Zweitschlüssel erfolgen oder durch eventuell vorhandene Seriennummern. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist werden Schlüssel vernichtet.

  • Dinge die offensichtlich weggeworfen wurden z.B. Autobatterien, offene Farben, Altkleider oder Sperrmüll. 
  • Lebensmittel, da es keine Möglichkeit gibt, diese gesondert aufzubewahren.
  • Stark verschmutzte und übelriechende Gegenstände.

Anfragen zur Sicherung von Videoaufzeichnungen können ausschließlich bei der Polizei erfolgen. Die Aufnahmen werden 48 Stunden gespeichert und danach automatisch überschrieben – wenn diese nach einem Vorfall nicht von der Polizei angefordert werden.