Schnellauskunft
Fahrtauskuft
Zeit- und Datumseingabe
Drei Männer in Anzügen stehen vor dem Karlsruher Schloss
Drei Männer in Anzügen stehen vor dem Karlsruher Schloss

Pressemitteilungen

Aktuelles aus dem Verbundgebiet.

Bahnen der Verkehrsbetriebe Karlsruhe und der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft stehen während eines Warnstreiks der Gewerkschaft ver.di in einer Wagenhalle eines Betriebshofes

Aufgrund eines erneuten Warnstreiks der Gewerkschaft ver.di kommt es am Donnerstag, 29. Februar, und Freitag, 1. März, zu Einschränkungen beim öffentlichen Nahverkehr in der Region. Betroffen sind die Städte Karlsruhe, Heilbronn und Baden-Baden. Hintergrund des Streikaufrufes sind die laufenden Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft und den kommunalen Arbeitgeberverbänden für rund 90.000 Beschäftigte in bundesweit über 130 kommunalen ÖPNV-Unternehmen.

Zwei Besucherinnen der Messe "Eurovino" stehen an einem Messestand und verkosten Weine.

In der Messe Karlsruhe findet am 3. und 4. März die Fachmesse „Eurovino“ statt, bei der rund 500 Weingüter aus 30 Ländern eine große Vielfalt an hochwertigen Weinen und die neuesten Branchentrends präsentieren. Für die Messe-Besucher*innen bieten die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) einen kostenlosen Shuttle-Service vom Hauptbahnhof zum Messe-Areal in Rheinstetten-Forchheim an.

Eine AVG-Stadbahn fährt durch das Albtal. Neben der Bahnstrecke stehen Bäume.

Die AVG führt in der ersten März-Woche in zwei Nächten Oberleitungsarbeiten auf dem Streckenabschnitt zwischen Fischweier und Frauenalb durch. Deshalb kommt es zu einem Zugausfall bei der Linie S1 im Abschnitt zwischen Busenbach und Bad Herrenalb. Ein Schienenersatzverkehr wird eingerichtet.

Ein Warnschild, das Verkehrsteilnehmer*innen auf Baumfällarbeiten hinweist

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe führen am 27. und 28. Februar im Stadtteil Daxlanden Baumfällarbeiten an den beiden Haltestellen „Stadtwerke“ und „Mauerweg“ durch. Hierbei handelt es sich um vorbereitende Maßnahmen für die Modernisierung der Bahninfrastruktur in Daxlanden, die nach den Sommerferien umgesetzt werden soll.

In Waldbronn-Reichenbach schreiten die Baumaßnahmen im Rahmen der Sanierung der Pforzheimer Straße voran und gehen in die nächsten Bauphasen. Deshalb passt der Karlsruher Verkehrsverbund den Fahrplan der Linie 155 (Busenbach – Reichenbach – Etzenrot) ab Montag, 26. Februar, an.

Zwei junge Frauen sitzen auf einer Bank am Bahnsteig einer Haltestelle des Stadtbahntunnels und schauen auf ein Tablet

Im Karlsruher Stadtbahntunnel wurde eine große Zahl an weiteren Sitzgelegenheiten eingebaut. Langfristig sollen insgesamt 94 neue Sitzbänke realisiert werden.

Ein Plakat zum Warnstreik von ver.di klebt an einer Busfensterscheibe.

Die Gewerkschaft ver.di setzt ihre Streikserie fort und ruft für Dienstag, 20. Februar, die Tarifbeschäftigten der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK), des Karlsruher Verkehrsverbundes (KVV) und der Verkehrsbetriebe der Stadtwerke Baden-Baden erneut zu einem ganztägigen Warnstreik auf.

Ein Aufzug des Karlsruher Stadtbahntunnels am Durlacher Tor. An das Munhaus des Aufzuges ist ein Fahrrad angelehnt. Im Hintergrund sind Häuserfassaden, eine Trambahn und der blaue Himmel zu sehen.

Über die Web-App „Karlsruhe barrierefrei“ können Fahrgäste ab sofort den aktuellen Betriebsstatus der 22 Aufzüge im Karlsruher Stadtbahntunnel abrufen. Hilfreich ist das Angebot insbesondere für Menschen mit körperlichen Einschränkungen, da sie so wichtige Informationen für ihren barrierefreien Reiseweg erhalten und mit einer entsprechenden Vorabinfo zu einem gegebenenfalls temporär ausgeschalteten Aufzug ihren Fahrweg mit dem ÖPNV spontan anpassen können.

Ein Mann und eine frau betrachten ein Gemälde bei der Messe "art KARLSRUHE"

Die internationale Kunstszene trifft sich von Mittwoch, 21. Februar, bis Sonntag, 25. Februar, bei der „art KARLSRUHE“. Für die Besucher*innen der Publikumsmesse bieten die Verkehrsbetriebe Karlsruhe einen kostenlosen Shuttle-Service vom Hauptbahnhof zum Messe-Areal in Rheinstetten-Forchheim an. Für eine kostengünstige und umweltfreundliche Anreise mit dem ÖPNV können Messe-Besucher*innen auch die Bahnlinie S2 nutzen.

 

Der BBBank Wildpark bei Nacht mit dem blau leuchtenden Stadionnamen

Der Karlsruher SC empfängt am Samstagabend, 17. Februar, um 20.30 Uhr Fortuna Düsseldorf. Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) bieten für die KSC-Fans wieder einen Shuttle-Service zum Stadion an. Die Busse verkehren zudem auch nach Spielende vom BBBank Wildpark zurück zum Durlacher Tor.

 

Eine AVG-Stadtbahn der Linie S5 hält im Pforzheimer Hauptbahnhof

Die Bahntochter DB-InfraGo macht Baugrund-Erkundungen an der Eisenbahnüberführung Luisenstraße in Pforzheim. Die Arbeiten beginnen Ende Februar.

Frontpartie einer AVG-Stadtbahn

Aufgrund von Arbeiten am Bahnübergang „Theodor-Bergmann-Straße“ in Gaggenau kommt es an den nächsten beiden Wochenenden zu Einschränkungen beim Bahnverkehr der Linie S8 im Abschnitt Bad Rotenfels Bahnhof/Rotherma – Hilpertsau.

Der KVV passt zum Montag, 19. Februar 2024, den Fahrplan der Linie 145 (Flehingen – Sulzfeld) am Nachmittag geringfügig an. Grund dafür sind Kapazitätsengpässe im Schülerverkehr nach Unterrichtsende in Sulzfeld, die nun durch die Fahrplananpassung entzerrt werden sollen.

Plakat von ver.di in der Frontscheibe eines Busses zu einem Warnstreik

Die Gewerkschaft ver.di hat für Dienstag, 13. Februar, und Mittwoch, 14. Februar, die Tarifbeschäftigten der VBK und des KVV zu einem zweitägigen Warnstreik aufgerufen. Dieser Warnstreik hat massive Auswirkungen auf den ÖPNV im Karlsruher Stadtgebiet.

Nächtliche Baustelle an einer Bahnstrecke

Die Deutsche Bahn-Tochter DB InfraGO AG führt in der zweiten Februarhälfte Infrastrukturarbeiten entlang der Rheintalbahn durch. Deshalb kommt es an mehreren Abenden zwischen dem 15. und 28. Februar zu Zug- und Halteausfällen bei der Linie S71 zwischen Karlsruhe, Rastatt und Baden-Baden.

Das Foto zeigt Prof. Dr. Alexander Pischon (links) bei der Vertragsunterschrift im Karlsruher Rathaus. Neben im sitzt Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup

Prof. Dr. Alexander Pischon bleibt für fünf weitere Jahre an der Spitze der Karlsruher Nahverkehrsgesellschaften. Die Aufsichtsräte der AVG, der VBK, des KVV, der KASIG und der KVVH haben den Vertrag des Vorsitzenden der Geschäftsführung bis Juli 2029 verlängert.

Zielfilmanzeiger an einem VBK-Bus mit der Anzeige "VBK Verkehrsbetriebe Karlsruhe"

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) verdichten für zwei Fastnachtsveranstaltungen in Grötzingen am 10. und 12. Februar das Fahrplanangebot der Buslinie 21 und bieten zusätzliche Fahrten zur bzw. von der Emil-Arheit-Halle an. Dort feiert die Hottscheck Narrenzunft am Samstag ihre traditionelle Saalfastnacht und am Rosenmontag den „Fasenachtsobend“.

Eine Bahn der Linie S2. Im Hintergrund sind Bäume zu sehen.

In Forchheim findet am Sonntag, 11. Februar, der alljährliche Fastnachtsumzug statt. Deshalb ist an diesem Tag zwischen 13:35 Uhr und 16:00 Uhr der Streckenabschnitt der Linie S2 zwischen den Haltestellen Forchheim Hallenbad und Mörsch Bach-West für den Bahnverkehr gesperrt. Für die Fahrgäste wird ein SEV eingerichtet

Umweltfreundlich und preisgünstig durch die „Fünfte Jahreszeit“: Der KVV bietet seinen Fahrgästen für die Fastnachtstage auch in diesem Jahr wieder eine „NarrenKarte“ an. Bis zu fünf Personen sind mit der Fahrkarte zum Preis von 25 Euro vom „Schmutzigen Donnerstag“ bis Aschermittwoch täglich von 9 Uhr morgens bis 6 Uhr des Folgetags komfortabel mit Bus und Bahn im ganzen KVV-Netz unterwegs.

Mitglieder*innen einen Guggenmusik-Gruppe beim Karlsruher Fastnachtsumzug

In der Karlsruher Innenstadt findet am Dienstagnachmittag, 13. Februar, der traditionelle große Fastnachtsumzug statt. Da bestimmte Streckenabschnitte entlang der Umzugsstrecke dann für den Bahnverkehr gesperrt sind, leiten die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft und Verkehrsbetriebe Karlsruhe einige Stadt- und Trambahnlinien von 13:30 Uhr bis circa 17 Uhr um.

Ein Fahrkartenautomat auf der Zwischenebene im Karlsruher Stadtbahntunnel

Der KVV passt seine Tarife zum 1. August 2024 um durchschnittlich 7,9 Prozent an. Diesen Beschluss fasste der KVV-Aufsichtsrat seiner jüngsten Sitzung. Damit reagiert der KVV auf die gestiegenen Betriebskosten bei den Verkehrsunternehmen. Der Preis des Deutschlandtickets, das von einem Großteil der KVV-Kund*innen genutzt wird, bleibt mit 49 Euro pro Monat stabil.

Eine maskierte Fastnachtgruppe in rot-gelbem Häs läuft beim Umzug in Durlach durch die Pfinztalstraße

Unter dem Motto "Ein Freizeitbad, wie wär des schee ̶ und oben drauf könnte d‘ Festhall steh!“ findet am Sonntag, 11. Februar, der alljährliche Fastnachtsumzug in Durlach statt. Rund 60 närrische Gruppen ziehen bei der 68. Auflage der Veranstaltung ab 14:11 Uhr durch die Straßen der früheren Markgrafenresidenz. Durch den Umzug kommt es zu Einschränkungen bei den beiden Tramlinien 1 und 2. Auch für die Buslinien 21, 23, 24 und 26 passen die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) das Fahrplankonzept an.

Der Bahnsteig am Haltepunkt Bilfingen: In der Wartehalle in der linken Bildhälfte ist ein Fahrkartenautomat zu sehen. Am rechten Bildrand verlaufen die Gleise der Bahnstrecke. Der Himmel ist bewölkt.

Die AVG wird in diesem Frühjahr den Haltepunkt Bilfingen barrierefrei umbauen. Fahrgäste der Linie S5 können dort dann zukünftig niveaugleich ein- und aussteigen und profitieren von einem komfortablen Zugang zum Bahnsteig. Zudem werden ein taktiles Leitsystem und neue Wartehallen installiert.

Die Deutsche Bahn-Tochter InfraGO erneuert zwischen dem 3. Februar und 8. Juni Bahnsteige im Karlsruher Hauptbahnhof. Deshalb kommt es zu Fahrzeitänderungen bei fünf Stadtbahnen der Linien S5 (Eilzug Pforzheim Hbf ̶ Karlsruhe Hbf), S31 und S32 im Karlsruher Stadtgebiet.

Rot-Gelb gekleidete Narren ziehen mit ihren kunstvollgeschnitzten Holzmasken durch eine Straße

Die wilde Narren-Zeit geht bald los. Während der Fasnachtsumzüge in den nächsten Tagen kommt es bei zahlreichen Buslinien in der Region zu temporären Fahrplanabweichungen.

Tram- und Stadtbahnen stehen in einer Wagenhalle im Betriebshof der Verkehrsbetriebe Karlsruhe

Die Gewerkschaft ver.di hat für Freitag, 2. Februar, zu einem flächendeckenden, ganztägigen Streik im öffentlichen Nahverkehr aufgerufen. Dieser wird auch zu Einschränkungen beim ÖPNV in der Region führen, insbesondere in den Städten Karlsruhe, Baden-Baden und Heilbronn.

Eine AVG-Stadtbahn überquert ein Viadukt im Murgtal

Nach dem vorzeitigen Ende des GDL-Streiks wird die AVG am Montagmorgen auf zahlreichen Linien wieder ihr reguläres Fahrplanangebot anbieten. Dennoch wird es weiterhin Einschränkungen im Stadtbahnverkehr geben.

Eine Bahn der Linie S2

In der Rheinstrandsiedlung erneuern die Verkehrsbetriebe Karlsruhe die Fahrleitung. Auf der Strecke der VBK-Linie S2 zwischen der Rheinhafenstraße und der Wendeschleife Hammäcker müssen alle Fahrleitungsmasten getauscht und neue Außenmasten errichtet werden.

 

Eine AVG-Stadtbahn der Linie S7 hält am Vorplatz des Karlsruher Hauptbahnhofes

Die DB Netz AG führt in der Nacht vom 31. Januar auf 1. Februar Infrastrukturarbeiten entlang der Rheintalbahn durch. Deshalb entfallen im Stadtgebiet von Karlsruhe mehrere Verbindungen der Linien S7 und S8. Auf der Linie S71 gibt es am Abend des 4. Februar einen Haltausfall in Haueneberstein.

gelbes Verkehrsschild mit der Aufschrift "Umleitung"

Im Karlsruher Stadtteil Grötzingen findet am Sonntag, 28. Januar, der alljährliche „Narrensprung“ statt. Aufgrund der Fasnachts-Veranstaltung ist die Ortsmitte des Malerdorfes an diesem Tag temporär für den Verkehr gesperrt. Deshalb leiten die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) die Buslinie 21 zwischen 9 und 22 Uhr um.

Eine AVG-Stadtbahn fährt durch das verschneite Albtal.

Die AVG hat den Bahnbetrieb auf den Linien S1 und S11 im Albtal wieder aufgenommen. Nach der erfolgreichen Enteisung der Oberleitung verkehren beide Stadtbahnlinien inzwischen wieder nach ihrem regulären Fahrplan.

Das Fußballstadion BBBBankWildpark mit einer Spielszene aus der Partie KSC gegen Elversberg.

Rückrundrundenauftakt in der zweiten Liga: Der Karlsruher SC empfängt am Freitag, 19. Januar, um 18.30 Uhr den VfL Osnabrück. Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe bieten wieder einen Shuttle-Service zum BBBank Wildpark an. Die Busse verkehren zudem erneut auch nach Spielende vom Stadion zurück zum Durlacher Tor. Nach dem erfolgreichen Testbetrieb Ende der Hinrunde hat sich der KSC mit den VBK nun darauf verständigt, die Shuttle-Fahrten nach Spielende dauerhaft zu etablieren und entsprechend zu finanzieren.

Frontpartie einer AVG-Stadtbahn

Aufgrund von Gleisarbeiten bei Rastatt passt die AVG in der Nacht vom 24. auf 25. Januar temporär den Fahrplan der Linie S8 an. Deshalb sind die letzten beiden Züge der S8 nicht mehr zwischen Karlsruhe und Forbach bzw. Freudenstadt durchgebunden und verkehren zu veränderten Fahrzeiten.

Eine AVG-Stadtbahn überquert ein Viadukt im Murgtal

Auch an den drei Streiktagen der Lokführergewerkschaft GDL im Bahnverkehr konnte die AVG den Menschen in der Region mit ihren Stadtbahnen ein verlässliches Mobilitätsangebot machen. Ausfälle gab es vor allem im Raum Heilbronn, im übrigen Netz war die Zahl der Fahrtausfälle relativ gering.

Mitglieder einer Fastnachtsgruppe ziehen als maskierte Hexen durch Hörden

Für das traditionelle „Schnurren“ während der Fastnachtszeit im Gaggenauer Stadtteil Hörden verstärkt die AVG ihr Fahrplanangebot auf der Linie S8 zwischen Rastatt/Hörden und Forbach und setzt drei Sonderzüge ein, um den Besucher*innen eine komfortable und sichere Abreise zu ermöglichen.

Seitenansicht einer AVG-Stadtbahn auf einem geschotterten Gleisabschnitt

Die Deutsche Bahn führt an den nächsten drei Sonntagen (14., 21. und 28. Januar) Arbeiten entlang der Rheintalbahn durch. Deshalb muss eine Fahrt der Stadtbahnlinie S71 aus Fahrtrichtung Karlsruhe abends auf die Schnellfahrstrecke umgeleitet werden und hält deshalb nicht in Haueneberstein.

Leere Bahnsteige und Gleise im Hamburger Hauptbahnhof während eines GDL-Streiks

Im Tarifkonflikt mit der Deutschen Bahn hat die Lokführergewerkschaft GDL ihre Mitglieder zu einem dreitägigen Streik aufgerufen. Dieser findet von Mittwoch, 10. Januar, 2 Uhr, bis Freitag, 12. Januar, 18 Uhr, statt und hat auch Auswirkungen auf den Stadtbahnverkehr der AVG.

Frontpartie einer AVG-Stadtbahn

Die AVG bietet für die Besucher*innen der Faschings-Veranstaltungen in der Katzbachtalarena/Mehrzweckhalle Odenheim an den kommenden vier Samstagen (13., 20. und 27. Januar sowie 3. Februar 2024) zusätzliche Fahrten auf den Stadtbahnlinien S31 und S32 an. Diese Bahnen verkehren zwischen Menzingen/Odenheim und Karlsruhe Hauptbahnhof jeweils im Zeitraum von 19 bis 0 Uhr.

Das Foto zeigt die westliche Kriegsstraße im Bereich der Haltestelle Hübschstraße. Eine VBK-Trambahn fährt vorbei, daneben sind parkende Autos und Häuserfassaden zu sehen. Am linken Bildrand steht ein Haltestellenschild.

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und die Stadt Karlsruhe veranstalten einen Informationsabend zum geplanten barrierefreien Umbau der Haltestelle Hübschstraße sowie zur Umgestaltung des Straßenraums in der westlichen Kriegsstraße. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 16. Januar, von 19 bis 21 Uhr im Brauhaus Kühler Krug (Wilhelm-Baur-Straße 3a, 76135 Karlsruhe) statt. Hierzu sind alle Bürger*innen herzlich eingeladen.

Eisenbahnschienen und-schwellen auf einem geschotterten Streckenabschnitt

Aufgrund mehrerer Baumaßnahmen entlang der Bahnstrecke zwischen Karlsruhe und Bruchsal kommt es zwischen dem 8. und 29. Januar in unterschiedlichen Zeiträumen zu Zug- und Halteausfällen sowie temporären Fahrplanänderungen bei den AVG-Stadtbahnlinien S31 und S32.

Ein gelbes Verkehrsschild mit der Aufschrift "Umleitung"

Das städtische Tiefbauamt setzt ab dem 8. Januar die Sanierungsarbeiten in der Pionierstraße fort. Hierfür wird die Straße zwischen der Eggensteiner Straße und Schulstraße für den Kfz-Verkehr gesperrt. Deshalb leiten die Verkehrsbetriebe Karlsruhe die Buslinie 74 bis voraussichtlich 26. Januar, um. Für die Dauer der Umleitung wird die Bus-Haltestelle Pionierstraße (in beide Fahrtrichtungen) ersatzlos aufgehoben.

Attraktive Flatrate für Bus und Bahn: Seit dem 1. Dezember können sich alle Abonnent*innen des landesweiten Jugendtickets darüber freuen, dass ihr Ticket nicht nur landesweit sondern auch in ganz Deutschland gültig ist.

Ein Bus steht mit geöffneten Vordertüren an einer Haltestelle.

Vorne rein, hinten raus. Klingt komisch, ist aber so. Fahrgäste der VBK-Busse sollen vorne beim Fahrer einsteigen. Der sogenannte kontrollierte Vordereinstieg gilt seit vielen Jahren.

Eine AVG-Stadtbahn der Linie S1/S11 fährt durch das verschneite Albtal.

Die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft und die Verkehrsbetriebe Karlsruhe passen wie in jedem Jahr über die Weihnachtsfeiertage und Silvester ihr Fahrplanangebot an. Die Kund*innen des KVV werden gebeten, auch die temporär geänderten Öffnungszeiten der Kundenzentren zu beachten. Unter dem Motto „Einen Tag bezahlen. Drei Tage fahren.“ bietet der KVV zudem seinen Kund*innen ein besonders günstiges Fahrschein-Angebot über die Weihnachtstage.

Drei Polizeibeamt*innen stehen an einer Haltestelle und beobachten eine einfahrende Straßenbahn.

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe und die Polizei Karlsruhe haben gestern erneut eine gemeinsame Schwerpunktkontrolle im Tram- und Stadtbahnverkehr durchgeführt, um das subjektive Sicherheitsgefühl der Fahrgäste zu stärken und Straftaten verhindern. Räumlicher Schwerpunkt der Kontrolle, die rund neun Stunden dauerte, war der Innenstadtbereich.

Haltestellen-Schild am BBBank Wildpark

Zum letzten Pflichtspiel in diesem Kalenderjahr empfängt der Karlsruher SC am Sonntag, 17. Dezember, um 13.30 Uhr die SV Elversberg. Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe bieten für die KSC-Fans wieder einen Shuttle-Service zum BBBank Wildpark an. Zudem verkehren die Busse erneut in einem Testbetrieb auch nach Spielende vom Stadion zurück zum Durlacher Tor.

Gruppenfoto

Der neue Verkehrsvertrag ist unterzeichnet: Zum Fahrplanwechsel weiten der ZÖPNV Süd, das Land Baden-Württemberg, der Landkreis Germersheim sowie die AVG und DB Regio das Angebot auf der Schiene im Landkreis Germersheim sowie in Richtung Karlsruhe aus.

Vor Weihnachten muss die Bahnstrecke der DB zwischen Karlsruhe Hbf und Ötigheim aufgrund von Baumaßnahmen komplett gesperrt werden. Davon betroffen sind die AVG-Stadtbahnlinien S7 und S8. Von Samstag, 16. Dezember, bis Freitag, 22. Dezember, jeweils von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr, entfallen sämtliche Verbindungen der beiden Linien.

 

Im Tarifkonflikt unter anderem mit der Deutschen Bahn hat die Lokführergewerkschaft GDL einen 24-stündigen Warnstreik angekündigt. Dieser findet von Donnerstag, 7. Dezember, 22 Uhr, bis Freitag, 8. Dezember, 22 Uhr, statt.

Eine AVG-Stadtbahn überquert ein Viadukt im Murgtal.

Traditionell findet jedes Jahr am zweiten Sonntag im Dezember der große Fahrplanwechsel statt. Auch für die Fahrgäste im Gebiet des KVV treten ab 10. Dezember 2023 zahlreiche größere und kleinere Fahrplanänderungen in Kraft.