Schnellauskunft
Fahrtauskuft
Zeit- und Datumseingabe
Detail

Großer Fahrplanwechsel: Änderungen ab 10. Dezember bei KVV, VBK und AVG

Traditionell findet jedes Jahr am zweiten Sonntag im Dezember der große Fahrplanwechsel statt. Europaweit nehmen Verkehrsunternehmen dann Anpassungen im Nah- und Fernverkehr vor. Auch für die Fahrgäste im Gebiet des Karlsruher Verkehrsverbundes (KVV) treten ab Sonntag, 10. Dezember 2023, zahlreiche größere und kleinere Fahrplanänderungen in Kraft.
Im Folgenden finden Sie eine umfangreiche Übersicht zu den wesentlichen Änderungen auf den Linien der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) und der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) sowie auf den zahlreichen Bus-Linien des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV).

Der KVV empfiehlt seinen Kund*innen, sich vor Fahrtantritt darüber zu informieren, ob sich auf den von ihn genutzten Linien im Bus- und Bahnverkehr etwas geändert hat. Alle Fahrplananpassungen sind bereits in die Auskunftsmedien des KVV eingepflegt. Fahrgäste können sich ihre individuellen Verbindungen über die elektronische Fahrplanauskunft auf der KVV-Homepage unter kvv.de/fahrplan/fahrplanauskunft anzeigen lassen. Auf dieser Website kann man sich die Fahrpläne auch als PDF ansehen, abspeichern oder ausdrucken. Faltpläne für zahlreiche Linien liegen zudem auch in den KVV-Kundenzentren, den Reisezentren der Deutschen Bahn, in vielen Touristikzentralen und Fahrscheinverkaufsstellen aus. Eine persönliche Beratung bieten die Mitarbeiter*innen der KVV-Kundenzentren. Das Callcenter des KVV ist für Fragen unter der Telefonnummer 0721/6107-5885 zu erreichen (montags bis freitags zwischen 7 und 19 Uhr sowie samstags von 7.30 bis 13 Uhr).

Die wichtigsten Änderungen zum Fahrplanwechsel im Überblick:

Bus-Linien der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK):

Mit Blick auf die VBK-Tram-Linien in Karlsruhe gibt es zum großen Fahrplanwechsel keine größeren Änderungen. Mit Blick auf den Bus-Bereich der VBK gibt es zwei Änderungen:
Erste Änderung: Der Fahrweg der Bus-Linie 74 wird im Bereich Nordweststadt leicht angepasst und der gesamte Fahrplan der Linie überarbeitet.

Die erste Grafik zeigt den bisherigen „alten“ Fahrweg: Über Wilhelm-Kolb-Straße (diese entfällt zukünftig) und mit alter Position der Haltestelle Landauer Straße (südlich der Kreuzung).
Die zweite Grafik zeigt den neuen Fahrweg der Bus-Linie 74 über die Kurt-Schumacher-Straße und die neue Position der Haltestelle Landauer Straße (nördlich der Kreuzung):


Erste Grafik zum „alten“ Fahrweg“:

Zweite Grafik zum neuen Fahrweg der Buslinie:

Zweite Änderung: Auf den VBK-Buslinien 60, 62 und 70 kommen ab dem großen Fahrplanwechsel erstmals E-Busse im Karlsruher Stadtgebiet zum Einsatz. Die VBK haben vor einigen Wochen bei einem Pressetermin sowie in Form einer eigenen Pressemitteilung über diese Neuerung informiert.

 

Stadtbahnlinien der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG):


AVG-Stadtbahnlinie S1/S11 Hochstetten – Bad Herrenalb/Ittersbach

In Ergänzung zum Freizeitexpress „Albtäler“ fährt neu der Freizeitexpress „FEX Kraichgau“ zwischen Bad Herrenalb und Menzingen/Odenheim an Sonn- und Feiertagen. Der Freizeitexpress bringt die Fahrgäste jeden Sonn- und Feiertag von Bad Herrenalb über

Karlsruhe nach Menzingen und Odenheim und wieder zurück – ganzjährig umsteigefrei ins Land der 1000 Hügel.
Die Fahrzeiten der Züge werden zudem auf den Busanschluss in Bad Herrenalb um 10 Uhr und 17 Uhr ausgerichtet. Da damit der „Albtäler“ im Abschnitt Ettlingen Stadt – Bad Herrenalb neu in den Zeiten einer S1 aus Karlsruhe verkehrt, wird der 20/40-Minuten-Takt in jenem Abschnitt ausgeweitet.

 

AVG-Stadtbahnlinie S31/S32 Karlsruhe – Bruchsal – Menzingen/Odenheim

Zum Schulschluss nach der fünften Stunde fährt eine neue Stadtbahn von Stettfeld (ab 12.14 Uhr) über Ubstadt Ort (12.18 Uhr) nach Bruchsal. In Ubstadt Ort besteht Anschluss in Richtung Menzingen.

 

AVG-Stadtbahnlinie S4 Karlsruhe – Bretten – Heilbronn - Öhringen

Auf Wunsch von Fahrgästen hält der morgendliche Eilzug ab Bretten (ab 7.24 Uhr) analog zum RE 45 in Wössingen Ost und Jöhlingen West anstatt in Wössingen und Jöhlingen.

Im zweiten Halbjahr (ab 09.06. bis 14.12.) wird die Kraichgaubahn zwischen Eppingen und Heilbronn NeckarTurm voll gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr wird eingerichtet. Von Öhringen wird die Linie in beide Richtungen auf die S 41/S 42 in Richtung Mosbach/Sinsheim durchgebunden.

 

AVG-Stadtbahnlinie S41/S42 Heilbronn – Mosbach/Sinsheim

Die S42 (Zugnummer 85878) von Heilbronn nach Sinsheim fährt später ab Heilbronn (23.50 Uhr), um Fahrgästen in Neckarsulm (ab 0.11 Uhr) mehr Umsteigezeit vom RB8 aus Richtung Stuttgart (an 0.04 Uhr) zu ermöglichen.

Im zweiten Halbjahr (ab 09.06. bis 14.12.) wird der Heilbronner Bahnhofsvorplatz voll gesperrt. Die Linien werden in beide Richtungen auf die S4 in Richtung Öhringen durchgebunden.

AVG-Stadtbahnlinie S5 Wörth (Rhein) -Karlsruhe – Pforzheim

Ab dem Fahrplanwechsel kann eine frühere Ankunft der ersten S5-Verbindung in Pforzheim angeboten werden. Durch die neue Ankunftszeit in Pforzheim um 4.56 Uhr werden die Anschlusszüge nach Bad Wildbad um 5.06 Uhr und Mühlacker um 5.08 Uhr erreicht.

AVG-Stadtbahnlinie S51/S52 Germersheim - Wörth (Rhein) -Karlsruhe

Die bisherigen AVG-Stadtbahneilzüge werden ab dem Fahrplanwechsel durch die S3 der Rhein-Neckar-S-Bahn ersetzt. Dadurch entfällt das Umsteigen in Germersheim und es entstehen neue Direktverbindungen von Karlsruhe Hbf in Richtung Speyer und Mannheim.

Die bisherigen Fahrplanlücken am Vormittag werden geschlossen und es wird ein ganztägiger Stundentakt angeboten. Die stündlichen Stadtbahnen der S51 fahren weiterhin in die Karlsruher Innenstadt. Zur Hauptverkehrszeit verkehren auch weiterhin Züge der S52 von Germersheim über Karlsruhe West nach Karlsruhe Marktplatz, diese bedienen alle Halte. Um 15:37 Uhr ab Marktplatz kommt ein neuer Zug über Karlsruhe West nach Germersheim hinzu.

AVG-Stadtbahnlinie  S6 Pforzheim – Bad Wildbad

Auf dieser Stadtbahnlinie gibt es ab dem Fahrplanwechsel keine Änderungen.

AVG-Stadtbahnlinie  S7/S8 Karlsruhe – Achern/Freudenstadt

Der zum letzten Fahrplanwechsel eingeführte abendliche Zug für Schichtarbeiter ab Rastatt   wird zwecks eines besseren Busanschlusses um zehn Minuten nach hinten verschoben, verkehrt neu also um 23.12 Uhr.

Bus-Linien Karlsruher Verkehrsverbund (KVV):

Bus-Linie Linie 101 (Ettlingen – Spessart – Schöllbronn – Völkersbach)

Es wird eine zusätzliche Fahrt am Samstagmorgen um 6.31 Uhr ab Völkersbach Am Sportplatz eingerichtet, die auch Schluttenbach bedient. Mit dieser Fahrt können am Karlsruher Hauptbahnhof die Züge gegen 7.30 Uhr des IRE1 in Richtung Stuttgart und des RE2 in Richtung Offenburg erreicht werden. Die bisherige Fahrt um 06.51 Uhr ab Völkersbach verkehrt im Gegenzug neu fünf Minuten später und bedient nicht mehr Schluttenbach.

Bus-Linie 107 (Ettlingen – Wolfartsweier – Killisfeld – Durlach)

Der unter der Woche bestehende Halbstundentakt wird ab dem Fahrplanwechsel eine Stunde länger angeboten. Dazu werden zwei neue Fahrten um 18.01 Uhr ab Ettlingen Stadt nach Durlach und um 18.32 Uhr ab Durlach Bahnhof nach Ettlingen in den Fahrplan aufgenommen.

Bus-Linie 120 (Weingarten – Staffort – Spöck)

Die Linie 120 wird nach erfolgreicher Ausschreibung des Linienbündels Hardt Ost ab dem Fahrplanwechsel von der Firma Friedrich-Müller-Omnibusunternehmen (FMO) betrieben. Gleichzeitig wurden der Fahrplan und die Linienführung vollständig überarbeitet, sodass die Linie zukünftig auch außerhalb des Schülerverkehrs bedient wird.

Die Minibusse verkehren neu im stündlichen Grundtakt von Montag bis Samstag mit entsprechenden Verdichtern zur Hauptverkehrszeit auf der Strecke von Spöck über Staffort und Waldbrücke nach Weingarten. Zwischen Staffort und Weingarten übernimmt die Linie zukünftig die Aufgaben der bisherigen Linie 121. In Spöck bestehen jeweils Anschlüsse von/zur S2 in Richtung Karlsruhe sowie zur Linie 187 in Richtung Büchenau und Untergrombach. In Weingarten bestehen zudem Anschlüsse von/zu den Zügen in Richtung Karlsruhe und Bruchsal/Heidelberg. Am Abend sowie an Sonn- und Feiertagen besteht zukünftig mit dem KVV.MyShuttle im Gebiet Stutensee und Weingarten eine Verbindung.

Bus-Linie 121 (Blankenloch – Staffort - Büchenau)

Die Linie 121 wird nach erfolgreicher Ausschreibung des Linienbündels Hardt Ost ab dem Fahrplanwechsel von der Firma Friedrich-Müller-Omnibusunternehmen (FMO) betrieben. Gleichzeitig wurden der Fahrplan und die Linienführung vollständig überarbeitet, sodass die Linie zukünftig von Blankenloch Bahnhof (Anschluss von/zur den S9 in Richtung Mannheim) über Blankenloch Nord (Anschluss von/zur S2 in Richtung Karlsruhe) und das Industriegebiet (Einkaufsmöglichkeiten Stutensee-Center) nach Staffort verkehrt.

In Blankenloch werden zudem zwei neue Haltestellen „Blankenloch Rathaus“ und „Blankenloch Kirche“ für die Linie 121 eingerichtet, sodass Staffort eine direkte Anbindung an die Infrastrukturen des täglichen Bedarfes erhält. Aufgrund von Baumaßnahmen in der Hauptstraße können die beiden neuen Haltestellen jedoch erst ab Frühjahr 2024 angefahren werden.

Zusätzlich wird die Linie von Montag bis Samstag stündlich über Staffort hinaus bis nach Büchenau verlängert, wodurch sich zahlreiche Reisezeitverkürzungen beispielsweise von Büchenau nach Blankenloch oder Mannheim ergeben.

In diesem Zusammenhang wird für die Fahrten von/nach Büchenau in der Büchenauer Straße eine neue Haltestelle „Staffort Zollhausstraße“ eingerichtet. An Abend und an Sonn- und Feiertagen übernimmt zukünftig das KVV.MyShuttle im Gebiet Stutensee und Weingarten die Bedienung.

Bus-Linie 122 (Weingarten – Staffort – Blankenloch)

Die Linie 122 wird nach erfolgreicher Ausschreibung des Linienbündels Hardt Ost ab dem Fahrplanwechsel vom der Firma Friedrich-Müller-Omnibusunternehmen (FMO) betrieben. Der Fahrplan wird unverändert fortgeführt und lediglich um eine zusätzliche Direktfahrt von Montag bis Donnerstag an Schultagen um 16.00 Uhr ab Weingarten Kirche nach Blankenloch ergänzt, um die entfallende Anbindung der Linie 121 zu ersetzen.

Bus-Linie 125 (Karlsruhe – Spöck – Karlsdorf – Neuthard – Bruchsal – Forst – Waghäusel – Kirrlach)

Die in Spöck beschleunigt geführten Fahrten am frühen Morgen und späten Abend halten zukünftig auch an der Haltestelle „Spöck Nord“.

Bus-Linie 138 (Landshausen – Menzingen)

Die Linie 138 hält ab dem Fahrplanwechsel mit allen Fahrten zukünftig auch an der Haltestelle „Menzingen Rathaus“.

Bus-Linie 139 (Landshausen – Menzingen – Oberacker – Gochsheim – Münzesheim – Neuenbürg)

Die Linie 139 hält ab dem Fahrplanwechsel mit allen Fahrten am Wochenende zukünftig auch an der Haltestelle „Menzingen Rathaus“.

Bus-Linie 143 (Knittlingen – Großvillars – Oberderdingen – Flehingen (- Gochsheim – Bahnbrücken))

Bei den Fahrten der Linie 143 erfolgt zukünftig eine eindeutige Trennung der Fahrten nach Schul- und Ferientagen, sodass es zu Anpassungen im Minutenbereich kommt. Die Fahrt um 14.20 Uhr ab Oberderdingen-Flehingen verkehrt zukünftig wie die nachfolgenden Fahrten auf direktem Weg zur Haltestelle „Oberderdingen Freibad“.

Bus-Linie 144 (Bretten – Oberderdingen – Kürnbach)

Es kommt im gesamten Fahrplan zu Verschiebungen im Minutenbereich sowie zu einer konsequenten Trennung der Verkehrstage „Schule“ und „Ferien“.

Bus-Linie 149 (Gochsheim – Flehingen – Oberderdingen)

Zum Fahrplanwechsel wird eine neue Verbindung zwischen dem Kraichtal und Oberderdingen geschaffen. Die neue Linie 149 wird im einjährigen Probebetrieb von Montag bis Freitag jeweils zwischen 5 Uhr und 20 Uhr im Stundentakt mit einem Minibus verkehren. Startpunkt der Linie ist am Bahnhof Gochsheim (Anschluss S32 von/nach Menzingen). Weiter geht es über den Bahnhof Oberderdingen-Flehingen (Anschluss RE45 von/nach Heilbronn) bis zur Endhaltestelle am Freibad in Oberderdingen.

Mit dieser Linie soll dem langjährigen Wunsch nach einer besseren Verbindung aus dem Kraichtal in Richtung Eppingen und Heilbronn sowie von Oberderdingen ins Kraichtal nachgekommen werden. Die Reisezeiten verkürzen sich durch das neue Angebot zum Teil erheblich, beispielsweise dauert die Fahrt von Gochsheim nach Heilbronn zukünftig nur noch knapp 50 Minuten (bisher circa zwei Stunden). Auch die Relation Menzingen – Eppingen reduziert sich um eine Stunde auf nur noch 39 Minuten (bisher 1 Stunde 39 Minuten) oder aber von Gochsheim ins Freibad nach Oberderdingen (neu 20 Minuten, bisher 1 Stunde 15 Minuten). In Verbindung mit dem Deutschlandticket hofft der KVV auf eine positive Nachfrage, um die Linie dauerhaft in den Fahrplan aufnehmen zu können.

Bus-Linie 151 (Berghausen – Wöschbach)

Am Samstagmorgen verschieben sich bei zwei Fahrten zur Verbesserung der Anschlusssituation von/zu den Zügen der S5/S51 die Fahrlagen um zehn Minuten nach vorn. Konkret betroffen sind die bisherigen Abfahrten in Wöschbach Schützenhaus um 06.28 Uhr (neu 06.18 Uhr) nach Berghausen und um 06.38 Uhr (neu 06.28 Uhr) ab Berghausen Bahnhof nach Wöschbach.

Bus-Linie 155 (Busenbach – Reichenbach – Etzenrot)

Ab dem Fahrplanwechsel wird an Schultagen für Schüler von den Ettlinger Schulen eine zusätzliche Fahrt um 14.22 Uhr ab Busenbach Bahnhof bis nach Reichenbach angeboten.

Bus-Linie 159 (Berghausen – Jöhlingen – Weingarten/Wössingen)

Montag bis Donnerstag an Schultagen verkehrt eine zusätzliche Fahrt um 15.47 Uhr ab Berghausen Bahnhof über Jöhlingen nach Wössingen, um eine Verbindung nach dem Nachmittagsunterricht der Berghausener Schulen anbieten zu können.

Bus-Linie 187 (Helmsheim – Obergrombach – Untergrombach – Büchenau – Spöck)

Die Linie 187 wird nach erfolgreicher Ausschreibung des Linienbündels Hardt Ost ab dem Fahrplanwechsel vom der Firma Friedrich-Müller-Omnibusunternehmen (FMO) betrieben. Gleichzeitig wurde der Fahrplan vollständig überarbeitet und die Linie von Büchenau bis nach Spöck verlängert um dort Anschluss zu den Stadtbahnen der S2 von/nach Blankenloch und Karlsruhe herzustellen.

Die Linie fährt neu im Grundtakt Montag bis Freitag zwischen 5 Uhr und 20 Uhr sowie am Samstag von 7 Uhr bis 15 Uhr mindestens stündlich. Unter der Woche wird der Verkehr in den Hauptverkehrszeiten am Morgen und am Nachmittag entsprechend verdichtet.

In Helmsheim bestehen Anschlüsse zu den Zügen der RB17c von/nach Bretten und Mühlacker sowie in Untergrombach zu den Zügen der S3, S31 und S32 von/nach Karlsruhe bzw. Bruchsal.

Bus-Linie 188 (Büchenau – Untergrombach – Bruchsal)

Die Linie 188 wird nach erfolgreicher Ausschreibung des Linienbündels Hardt Ost ab dem Fahrplanwechsel vom der Firma Friedrich-Müller-Omnibusunternehmen (FMO) betrieben. Der Fahrplan wird nahezu unverändert fortgeführt. Allerdings bedient die Linie zukünftig nicht mehr die Haltestelle „Büchenau Verwaltungsstelle“. Hier kann alternativ die lediglich 200 Meter entfernte Haltestelle „Büchenau Pfarrzentrum“ genutzt werden.

Bus-Linie 189 (Untergrombach – Obergrombach – Helmsheim – Heidelsheim – Bruchsal/Gondelsheim)

Die Linie 189 wird nach erfolgreicher Ausschreibung des Linienbündels Hardt Ost ab dem Fahrplanwechsel vom der Firma Friedrich-Müller-Omnibusunternehmen (FMO) betrieben. Der Fahrplan wird unverändert fortgeführt und lediglich um die bisherigen Fahrten der Linie 187 für die Gemeinschaftsschule in Gondelsheim ergänzt.

Bus-Linie 192 (Hochstetten – Liedolsheim – Rußheim)

Der Fahrplan der Linie 192 wird am Samstag neu geordnet und an die geänderten Rahmenbedingungen (u.a. Tempo 30) angepasst. Die Busse verkehren daher zukünftig nur noch stündlich zwischen Rußheim und Hochstetten, bieten jedoch jeweils kurze Anschlüsse von/zu den Zügen der S1/S11 in Richtung Karlsruhe. Zudem werden in Hochstetten zukünftig keine Haltestellen mehr ausgelassen.

Bus-Linie 213 (Stadtverkehr Gaggenau)

Im Zuge der Neuordnung von Liniennummern im Bereich Murgtal und Baden-Baden wird die bisherige ALT-Linie 213 in 257 umbenannt.

Bus-Linie 218 (Baden-Baden – Sandweier – Iffezheim (- Wintersdorf – Ottersdorf))

Die bisher um 07.32 Uhr in Wintersdorf Kirche beginnende Schulfahrt verkehrt ab dem Fahrplanwechsel bereits ab Ottersdorf Kirche (ab 07.29 Uhr) und entlastet somit die bereits bestehende und stark ausgelastete Fahrt um 07.28 Uhr.

Bus-Linie 227 (Durmersheim – Würmersheim – Au/Bietigheim – Steinmauern – Rastatt)

Durch die veränderte Haltestellensituation in Au am Rhein mit der neuen Haltestelle „Au Ortsmitte“ und dem Entfall der bisherigen Haltestelle „Au Wehrstraße“ kommt es auf der Linie 227 zu Änderungen. Bei den Fahrten über „Au Diehl“ kommt es zu Anpassungen in der Reihenfolge der Haltestellen sowie zu Verschiebungen im Minutenbereich. Zudem halten zukünftig die Fahrten um 12.07 Uhr, 12.57 Uhr und 13.27 Uhr ab Durmersheim Raiffeisenplatz auch an der Haltestelle „Au Ortsmitte“.

Bus-Linie 231 (Rastatt – Ottersdorf – Wintersdorf – Beinheim – Seltz/Soufflenheim)

Um den Fahrplan besser an die Schichtzeiten von Mercedes-Benz anzupassen, verkehren die Fahrten um 14.35 Uhr ab Rastatt Bahnhof sowie um 14.40 Uhr aus dem Werk in Richtung Wintersdorf bzw. ins Elsass zukünftig jeweils fünf Minuten später. Ebenfalls neun Minuten später gelegt wird die bisherige Fahrt um 22.32 Uhr ab Wintersdorf (neu ab 22.41 Uhr) nach der Spätschicht. Somit ist der Übergang nach Schichtende entspannter und in Rastatt wird die S7 nach Karlsruhe mit Abfahrt um 23.12 Uhr erreicht.

Bus-Linie 234 (Rastatt – Iffezheim – Hügelsheim – BadenAirpark – Schwarzach)

Um den Schülern der Nikolaus-Kopernikus-Schule in Hügelsheim eine Rückfahrt nach der sechsten Unterrichtsstunde zu gewährleisten, verkehrt eine zusätzliche Fahrt an Schultagen (Mo-Fr) um 13.29 Uhr ab Hochfeld Ahornbrunnen über Söllingen, Stollhofen und Greffern nach Schwarzach.

Bus-Linie 234s (Hildmannsfeld – Schwarzach – Stollhofen – Söllingen – Hügelsheim – Iffezheim)

Auf der Linie 234s beginnt die bisherige Schulfahrt um 07.33 Uhr ab Stollhofen Krone nach Söllingen ab dem Fahrplanwechsel bereits um 07.22 Uhr in Hildmannsfeld. Somit besteht zukünftig für Hildmannsfeld und Schwarzach eine umsteigefreie Verbindung zum Unterrichtsbeginn der ersten Stunde an der Grundschule in Söllingen. Die bisherige Fahrt zur zweiten Unterrichtsstunde um 08.12 Uhr ab Schwarzach Bahnhof beginnt zudem zukünftig ebenfalls bereits in Hildmannsfeld um 08.07 Uhr.

Regiobuslinie X34 (Rastatt – Iffezheim – BadenAirpark – Lichtenau-Ulm – Bühl)

Zur Verbesserung des Anschlusses am Morgen aus dem Murgtal in Richtung Flughafen verkehrt die Fahrt um 07.25 Uhr ab Rastatt zukünftig täglich zwei Minuten später ab Rastatt. Zudem verkehrt zur Verbesserung der Anschlusssituation in Rastatt die bisherige Fahrt um 23.45 Uhr täglich neu sechs Minuten früher bereits um 23.39 Uhr ab Rastatt Bahnhof. Ebenfalls verschoben wird die bisherige Abfahrt um 0.15 Uhr ab Rastatt, welche neu täglich 18 Minuten später erst um 0.33 Uhr verkehrt, um den Anschluss vom RE7 aus Karlsruhe mit Ankunft um 0.25 Uhr und der S8 aus dem Murgtal mit Ankunft um 0.20 Uhr herzustellen.

Bus-Linie 240s (Niederbühl – Förch – Kuppenheim – Oberndorf - Bad Rotenfels – Gaggenau – Ottenau)

Die bisherigen Linienwechsler in Gaggenau auf die Linie 251 von/zur Merkurschule in Ottenau entfallen zukünftig. Stattdessen fahren die Busse als Linie 240s durchgehend ab/bis Ottenau Merkurschule. Die Fahrt um 13.08 Uhr ab Ottenau Merkurschule fährt zudem neu auch am Mittwoch.

Bus-Linie 243 (Baden-Baden – Haueneberstein – Kuppenheim)

Im Zuge der Neuordnung von Liniennummern im Bereich Murgtal und Baden-Baden wird die bisherige Linie 243 in 213 umbenannt.

Regiobuslinie X44 (Bad Herrenalb – Gernsbach – Baden-Baden – Bühl)

Ab dem Fahrplanwechsel gilt auf der Linie X44 aufgrund zahlreicher Baumaßnahmen im Strecken- und Jahresverlauf (u.a. Kreiselbau am Bahnhof Gernsbach, Neubau Schillerbrücke Baden-Baden und Sanierung L564 übers Käppele) vsl. bis Ende 2024 ein gesonderter Baustellenfahrplan. Die Fahrzeiten verlängern sich dadurch auf der Gesamtstrecke um bis zu 10 Minuten, sodass die Anschlüsse zum Schienenverkehr in Bühl und Bad Herrenalb zuverlässig erreicht werden können. In Bühl werden daher vorübergehend in Richtung Achern der RE2 statt der S7 und in Richtung Rastatt die S7 statt dem RE2 erreicht. Die Anschlüsse am Nachmittag in Gernsbach können jedoch während des Baustellenfahrplanes nicht sichergestellt werden.

Bus-Linie 251 (Waldprechtsweier – Oberweier – Bischweier – Bad Rotenfels – Gaggenau – Ottenau)

Um die Busse von der Merkurschule in Ottenau in Richtung Waldprechtsweier und Kuppenheim zu entlasten, verkehrt Mittwoch und Freitag an Schultagen eine zusätzliche Verstärkerfahrt um 13.07 Uhr ab Ottenau Merkurschule bis Bad Rotenfels Schulzentrum Dachgrub. Montag, Dienstag und Donnerstag hingegen verkehrt diese um 15.30 Uhr ab der Merkurschule.

Bus-Linie 261 (Sinzheim – Müllhofen – Weitenung – Steinbach – Neuweier)

Im Zuge der Neuordnung von Liniennummern im Bereich Murgtal und Baden-Baden wird die bisherige Linie 261 in 211 umbenannt.

Bus-Linie 271 (Bühl – Rittersbach – Riegel – Kappelwindeck – Bühl)

Auf der Linie 271 werden zwei neue Haltestellen in den Fahrplan aufgenommen. Zum einen die Haltestelle „Riegel Bühlsbergweg“ und im weiteren Verlauf die Haltestelle „Kappelwindeck Öhinghaltweg“.

Bus-Linie 276 (Bühl Bahnhof – Industriegebiet – Bußmatten)

Es kommt bei einzelnen Fahrten zu Verschiebungen im Minutenbereich, um die Anschlusssituation am Bahnhof Bühl zu verbessern. Am Nachmittag entsteht dadurch ein einheitlicher 20- Minuten-Takt.

Bus-Linie 277 (Bühl Bahnhof – Industriegebiet Süd)

Es kommt bei einzelnen Fahrten zu Verschiebungen im Minutenbereich, um die Anschlusssituation am Bahnhof Bühl zu verbessern. Die Fahrt um 08.05 Uhr ab Bühl Bahnhof/ZOB verkehrt neu zwei Minuten später, um den Anschluss aus Richtung Karlsruhe zu verbessern.

Bus-Linie 285 (Baden-Baden – Kartung – Hügelsheim – BadenAirpark)

Im Zuge der Neuordnung von Liniennummern im Bereich Murgtal und Baden-Baden wird die bisherige Linie 285 in 215 umbenannt.

Bus-Linie 268 (Bühl – Vimbuch – Schwarzach – Lichtenau – Scherzheim – Freistett)

Bus-Linie 268s (Bühl – Oberweier – Schwarzach – Lichtenau – Scherzheim – Freistett)

Zum Fahrplanwechsel werden auf der Linie 268 und 268s einige Fahrten neu geordnet. Unter anderem bedienen alle Fahrten von/nach Vimbuch Tullaschule zukünftig auch die Haltestelle „Oberweier Kappellenstraße“. Weiterhin wird die Haltestelle „Muckenschopf Eichwaldstraße“ ab dem Fahrplanwechsel von allen Fahrten von Muckenschopf über die Hanauerstraße nach Scherzheim bedient.

Die beiden bisherigen Fahrten um 07.58 Uhr ab Muckenschopf und um 08.00 Uhr ab Grauelsbaum Salmen nach Lichtenau Schule werden zukünftig in einer Fahrt mit einem Gelenkbus zusammengefasst. Die Fahrt der Linie 268s um 06.06 Uhr ab Freistett endet an Schultagen neu bereits um 06.55 Uhr in Bühl Bahnhof/ZOB.

Die Fahrt an Schultagen um 06.36 Uhr ab Bühl Bahnhof/ZOB verkehrt zukünftig 1 Minute früher (ab 06.35 Uhr) und ab Moos anstatt über Hildmannsfeld über Ulm nach Schwarzach. Im Gegenzug kann die bisherige Fahrt um 06.42 Uhr ab Moos Mooser Straße neu als Linie 234 erst um 06.57 Uhr in Stollhofen Krone beginnen.

Die Fahrt der Linie 268 um 07.40 Uhr ab Bühl Gymnasium beginnt zukünftig erst um 07.45 Uhr in Bühl Bahnhof/ZOB. Es entfallen zudem zukünftig alle Ankünfte in Bühl Gymnasium von 10.12 Uhr bis 17.38 Uhr. Bei der Fahrt an Schultagen um 11.20 Uhr ab Bühl Gymnasium entfällt zukünftig der Umstieg in Schwarzach, sodass die Fahrt durchgehend bis Freistett angeboten wird.

Der an Schuldienstagen um 13.50 Uhr ab Muckenschopf nach Schwarzach fahrende Bus bedient zukünftig auch die Haltestelle „Ulm Rathaus“, dafür entfällt der Halt in „Lichtenau Schule“. Die Schulfahrt um 16.58 Uhr ab Schwarzach Bahnhof nach Bühl endet zukünftig bereits um 17.13 Uhr in Oberweier Kapellenstraße. Mangels Bedarf bedient die Linie 268s zukünftig nicht mehr Breithurst dafür jedoch mit allen Fahrten ab/bis Unzhurst beide Haltestellen „Unzhurst Schule“ und „Unzhurst Hornisgrindestraße“.

Bei den nachmittäglichen Verdichterfahrten zur Minute 45 ab Bühl entfällt zukünftig der Aufenthalt in Schwarzach Bahnhof, sodass sich die Reisezeit sowie Umsteigezeit von der Linie 234 in Richtung Lichtenau entsprechend verkürzt. Neu geordnet wird auch der Verkehr aus dem Bereich Lichtenau und Scherzheim zu den Schulen in Freistett und Rheinbischofsheim. Der bisher für Fahrten von/nach Rheinbischofsheim notwendige Umstieg entfällt zukünftig, sodass die Gefahr von Anschlussverlusten in Freistett nicht mehr besteht.

Es werden ab Fahrplanwechsel von der Linie 268 am Gymnasium Rheinbischofsheim Hinfahrten zur ersten und zweiten Stunde (Ankunft 07.40 Uhr und 08.15 Uhr) sowie Rückfahrten nach der 5., 6., 8. und 9. Stunde (Abfahrt um 12.20 Uhr, 13.19 Uhr, 15.30 Uhr und 16.35 Uhr) angeboten. Die bisherige Fahrt um 17.08 Uhr ab Lichtenau Hirsch geht an Schultagen in der neuen Fahrt um 16.35 Uhr ab Rheinbischofsheim auf und verkehrt ab Lichtenau neu 6 Minuten früher, sodass in Bühl der Anschluss auf den RE2 nach Offenburg um 17.37 Uhr noch erreicht wird. Bei weiteren Fahrten kommt es durch die Vereinheitlichung der Fahrzeiten zu Änderungen im Minuten-Bereich.

 

Bus-Linie 293 (Schiftung – Leiberstung – Halberstung – Müllhofen – Sinzheim (- Winden – Baden-Baden)

Die Fahrten nach 19 Uhr werden an die zwischenzeitlich veränderten Fahrpläne auf der Schiene angepasst. Dadurch ergeben sich bis gegen 0 Uhr zusätzliche Anschlüsse am Bahnhof Sinzheim in Richtung Schiftung. Zudem werden die bisherigen Abfahrten ab Baden-Baden Bahnhof um 20.35 Uhr, 22.40 Uhr und 0.16 Uhr nach hinten verschoben, sodass ab dem Fahrplanwechsel jeweils mit Anschluss aus Karlsruhe um 21.09 Uhr, 23.23 Uhr sowie 01.05 Uhr eine Abfahrt erfolgt. Die letzte Fahrt erfolgt dadurch zukünftig knapp eine Stunde später.

 

Bus-Linie 719 (Bad Herrenalb – Rotensol – Neusatz – Dobel – Höfen (Enz) – Bad Wildbad)

Der Fahrplan der Rufbusse wird am Abend um zusätzliche Fahrten ergänzt, um in Kombination mit der Linie 716 einen Stundentakt für Rotensol und Neusatz herzustellen. Zusätzliche Abfahrten in Bad Herrenalb werden somit Montag bis Samstag um 20.58 Uhr und 21.58 Uhr angeboten.

Bus-Linie 720 (Ittersbach – Weiler – Niebelsbach – Ellmendingen – Dietlingen – Pforzheim)

Die Linie wird nach erfolgreicher Ausschreibung des Linienbündels Keltern/Remchingen durch den Enzkreis von der Firma Müller Reisen GmbH betrieben. Ab dem Fahrplanwechsel wird der zwischenzeitlich eingeschränkte Fahrplan der Linie 720 wieder ausgeweitet. In der Hauptverkehrszeit werden somit wieder entsprechende Verdichter- und Schnellbusfahrten (von Weiler direkt nach Ellmendingen) angeboten sowie am Sonntag ein Stundentakt. Bis auf einzelne Ausnahmen unter der Woche am Morgen und Nachmittag beginnt und endet die Linie 720 in Ittersbach im Industriegebiet. An der Haltestelle „Ittersbach Descostraße“ besteht jedoch weiterhin Anschluss zu den Zügen der S11 von/nach Karlsruhe.

Bus-Linie 721 (Langensteinbach – Auerbach – Ellmendingen – Dietlingen – Pforzheim)

Die Linie wird nach erfolgreicher Ausschreibung des Linienbündels Keltern/Remchingen durch den Enzkreis von der Firma Müller Reisen GmbH betrieben. Ab dem Fahrplanwechsel verkehren auf der Linie 721 zusätzliche Fahrten nach Langensteinbach. Unter anderem verkehrt eine neue Fahrt zum Unterrichtsbeginn der ersten Stunde an den Langensteinbacher Schulen mit Ankunft um 07.12 Uhr in Langensteinbach Bahnhof. Weitere neue Ankünfte in Langensteinbach Bahnhof erfolgen um 05.57 Uhr und 19.27 Uhr, jeweils mit Anschluss zur S11 in Richtung Karlsruhe und Ettlingen. In Richtung Pforzheim erfolgen zukünftig die meisten Abfahrten zukünftig 5 Minuten später als bisher.

Haltestellen

Die Haltestelle „Baden-Baden Bismarckstraße“ wird zum Fahrplanwechsel umbenannt in „Baden-Baden Oskar-Schlemmer-Platz“.

Die bisherige Haltestelle „Staffort Lutherstraße“ wird im Zuge der Neuordnung der Verkehre in die Carl-Peter-Straße verlegt und in diesem Zusammenhang in „Staffort Blankenlocher Straße“ umbenannt.